Poi E: The Story of Our Song (2016)

Es kommt immer wieder vor, dass ich jammern möchte, dass ein großartiger Film gewissermaßen im Programm der Berlinale Generation “versteckt” wird, aber das tut der Sache ja in mindestens zweierlei Hinsicht Unrecht: Zum einen, weil das Programm der Generation in der Regel für sich großartig ist und deshalb selbstverständlich Filme beinhaltet, die nicht nur “als” Kinder- und Jugendfilme Aufmerksamkeit bekommen sollten (und klar, es gibt Ausnahmen). Zum anderen, weil ich dankbar sein sollte, dass so sehenswerte Filme auf diese Weise ein Publikum finden, das für ihre Themen und Inhalte womöglich besonders empfänglich sind.

berlinale_logo Ich kannte die Geschichte von “Poi E”, dem neuseeländischen Hitsong aus den 1980er Jahren, überhaupt nicht (und sicher nicht nur, weil ich damals selbst noch Kind war). In der Art und Weise, wie Tearepa Kahi diese Geschichte erzählt, berührt sie noch einmal besonders: Aufgehängt an Lebensgeschichten, an geteilten Erfahrungen der Maori, an schließlich das Glück weniger von Erfolg als mehr von Anerkennung und Sichtbarkeit. Das ist wunderbar und großartig und doch bescheiden zugleich.

In allen Details habe ich das für das Berlinale-Blog von kino-zeit.de aufgeschrieben.

Und jetzt sollten wir alle dringend den Song im Original-Video anschauen:

(Foto: Sony)

Die Häschenschule – Jagd nach dem Goldenen Ei (2017)

Jeder kennt das Buch Die Häschenschule. Eingängige Reime, bunte Bilder, hübsch anzusehen – das mögen Eltern, und bis zu einem gewissen Alter mögen Kinder das auch, da ist es noch egal, dass die Schul- und Erziehungsideale dieses Buches, sagen wir vorsichtig, etwas antiquiert erscheinen mögen.

berlinale_logo Das mag 1924, als Albert Sixtus die Verse dichtete und Fritz Koch-Gotha seine Zeichnungen dazu entwarf, noch anders gewesen sein; da klang die Geschichte von der ländlichen Hasenschule womöglich noch etwas nach dem untergegangenen Kaiserreich, nur milde nostalgisch, nicht unbedingt veraltet. Will man diese Geschichte in die Gegenwart des Jahres 2017 bringen, muss man sich also etwas einfallen lassen. Eine Modernisierung eigentlich von innen, mindestens aber, als einfachste Lösung, von außen: Ein modernisierender Agent, der die Verhältnisse zum Hopsen bringt.

Und so betritt Max die Bühne, ein ausgesprochener Stadthase – und das Unheil, das sich Die Häschenschule – Jagd nach dem Goldenen Ei schimpft, nimmt nun zunächst auf der Berlinale, demnächst dann auch im Kino seinen Lauf. Ein Film, der es sich in wirklich jeder Hinsicht zu einfach macht und sein kindliches Publikum mal wieder mit dem geringstmöglichen Aufwand abspeisen möchte. Meine ausführliche Erläuterung dazu, warum das wirklich niemand ansehen muss, findet sich auf kino-zeit.de.

(Fotos: Universum Film)

Kurzfilm zum Wochenende: Die Sonne und ihre Freunde (2015)

Ein kleines Marsmännchen spricht über die Größenverhältnisse der Planeten. Mit extrem einfachen Mitteln wird hier Verfremdung erzeugt, und das passt ja ganz gut zum interplanetaren Thema, das wir hier in den letzten Wochen hatten. Der Kurzfilm Die Sonne und ihre Freunde war die Einreichung von Rocca Hohlbaum beim Wettbewerb “Gib mir fünf!” auf dem Mo & Friese-Kurzfilmfestival 2016.

Schönes Wochenende!

Verlosung: Monster Trucks

Seit diesem Donnerstag läuft Monster Trucks in den deutschen Kinos, in dem es nicht um monströse Trucks geht, sondern um Trucks, die irgendwie Monster sind. Wie Transformers, aber mit weichem Kern?

Tripp kann es kaum erwarten, sein langweiliges Kleinstadtleben nach seinem Highschool-Abschluss endlich hinter sich zu lassen. Um diesem Ziel schnellstmöglich näher zu kommen, baut er sich aus lauter Einzelteilen schrottreifer Autos einen coolen Truck zusammen. Doch so richtig in Fahrt kommt die alte Kiste erst, als sich dort eine merkwürdige Kreatur einnistet, die nicht von dieser Welt zu sein scheint. Doch die Existenz von Tripps neuem, einzigartigem Freund bleibt nicht lange geheim und nicht jeder meint es gut mit ihm. Kann Tripp ihn beschützen?

Zusammen mit Paramount kann ich hier im Blog zwei Fanpakete verlosen, bestehend jeweils aus: einer Lunchbox, einer Armbanduhr, einem Wandbild, einem Anti-Stress-Spielzeug und einem aufblasbaren Monster-Trucks-Sessel.

Um an der Verlosung teilzunehmen, müßt Ihr nur hier im Formular Eure Daten eingeben und eine einfache Frage beantworten. Die Verlosung läuft bis einschließlich 7. Februar 2017. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Nur eine Teilnahme pro Haushalt!
„Verlosung: Monster Trucks“ weiterlesen