Schöne deutsche Kinderfilme – von 1923 bis heute

Auf dieser Seite stelle ich empfehlenswerte deutsche Kinderfilme vor – ein paar leuchtende Sterne der Filmgeschichte sind auch dabei. Auch wenn die Filme aus fast allen Regionen und Zeiten stammen – historisch beginnend mit dem ersten abendfüllenden Animationsfilm 1923, zu Zeiten also der Weimarer Republik, über DEFA-Filme aus der DDR und Streifen aus der alten Bundesrepublik bis hin zum wiedervereinten Deutschland nach 1990: Die Liste ist selbstverständlich weder vollständig noch abgeschlossen. Stattdessen freue ich mich über Hinweise und Vorschläge in den Kommentaren.

Eine große Übersicht über empfehlenswerte Kinderfilme aus aller Welt gibt es auch.

Direkt zu den Altersempfehlungen: ab 4ab 5ab 6ab 7ab 8ab 10

ab 4 Jahren

Der kleine Rabe Socke

Rabe Socke ist frech, eingebildet und sehr, sehr selbständig. In diesem wunderbaren kleinen Film gibt es keinen Bösewicht oder Antagonisten, Rabe Socke muss sich vor allem selbst übertreffen.
FSK 0, aus dem Jahr 2012.
(Bestellen bei amazon.de)

Quatsch und die Nasenbärbande

Völlig surreal-überdrehtes Kleinkinderkino: Gebt den Kindern das Kommando.
FSK 0, aus dem Jahr 2014.
(Bestellen bei amazon.de)

ab 5 Jahren

Die drei Räuber

Diese Trick-Verfilmung des bekannten Bilderbuchs von Tomi Ungerer (mit ihm selbst als Erzählerstimme) weitet die sehr kurze Story auf kinderfreundliche 76 Minuten aus und hat doch kein Gramm zu viel. Frech, liebevoll und ein bisschen gruselig.
FSK 0, aus dem Jahr 2007. 75 Minuten. Empfohlen in meinem Buch 33 beste Kinderfilme.
(Bestellen bei amazon.de)

Mullewapp – Das große Kinoabenteuer der Freunde

Johnny Mauser, der dicke Waldemar und Franz von Hahn machen sich auf den Weg, als das Schaf Wolke entführt wird – und erleben so einige Abenteuer.
FSK 0, aus dem Jahr 2008.
(Bestellen bei amazon.de)

ab 6 Jahren

Die Abenteuer des Prinzen Achmed

Lotte Reiniger hat 1923 den ersten abendfüllenden Animationsfilm überhaupt gemacht, ein Abenteuer aus 1001 Nacht, auch heute noch ein Wunderwerk der schönen Bilder – wir brauchen mehr Scherenschnitt!
FSK 0, aus dem Jahr 1923. 66 Minuten. Empfohlen in meinem Buch 33 beste Kinderfilme.
(Bestellen bei amazon.de)

Emil und die Detektive (1931)

Die klassische Verfilmung des Kästner-Klassikers.
FSK 0, aus dem Jahr 1931. 75 Minuten. Empfohlen in meinem Buch 33 beste Kinderfilme.
(Bestellen bei amazon.de)

Die kleine Hexe (2018)

Eine sehr gelungene Verfilmung des Kinderbuches von Otfried Preußler, und Karoline Herfurth ist als Hexe ein großes kleines Glück.
FSK 0, aus dem Jahr 2018. 103 Minuten.
(Bestellen bei amazon.de)

Das Schulgespenst

Carola Huflattich ist eine der tollsten (Anti-)Heldinnen des deutschen Kinderkinos, garstig und frech, aber eben tausendmal besser als ihre brave, gehorsame Variante. Hier geht es etwas gruselig zu…
FSK 6, aus dem Jahr 1987. 92 Minuten. Empfohlen in meinem Buch 33 beste Kinderfilme.
(Bestellen bei amazon.de)

Das singende, klingende Bäumchen

Eine sehr eigenwillige Verfilmung eines eher unbekannten Märchenfragments, der erste DEFA-Märchenfilm mit Prinzessin, und darüber hinaus ein Fest der Studiokulissen.
Empfohlen in meinem Buch 33 beste Kinderfilme.
(Bestellen bei amazon.de)

Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft

Ein Destillat der Handlung von vier Petterson und Findus-Büchern, witzig, flott und den Geist der Vorlagen bis in die am Rande wirkenden Muklas hinein einfangend.
(Bestellen bei amazon.de)

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Die große Verfilmung des Kinderbuches von Michael Ende kann sich nicht ganz von dem Vorbild lösen, das die Welt der Augsburger Puppenkiste verdankt; die Schauspieler_innen, die nicht an Fäden hängen, bringen die Verhältnisse aber auch zum Tanzen.
(Bestellen bei amazon.de)

Die Geschichte vom kleinen Muck


(Bestellen bei amazon.de)

Das tapfere Schneiderlein

Das freche Schneiderlein, das sich so gar nicht für die Königstochter interessiert – der erste DEFA-Märchenfilm, der sich explizit an Kinder richtete, wollte mit der Monarchie nichts anfangen, außer: sie stürzen.
(Bestellen bei amazon.de)

ab 7 Jahren

Heidi

Eine modernisierte, aber sehr traditionell inszenierte Nacherzählung der Heidi-Geschichte, mit Bruno Ganz als Alm-Öhi. Nur das Ende gerät etwas wundersam-kitschig, ansonsten gibt es vor allem viel schöne Natur zu sehen.
(Bestellen bei amazon.de)

ab 8 Jahren

Flussfahrt mit Huhn

Ein Roadmovie auf dem Wasser, das Leben als langer, ruhiger Fluss, und der Großvater paddelt fleißig hinterher. Arend Agthes Klassiker atmet den besten Geist der 1980er, da ist noch viel Freiheit im Spiel, das Meer ist weit.
FSK 0, aus dem Jahr 1984. 103 Minuten. Empfohlen in meinem Buch 33 beste Kinderfilme.
(Bestellen bei amazon.de)

Fritzi – Eine Wendewundergeschichte

Ein wunderbar unpädagogischer, genauer Blick auf das Leben in der DDR, kurz bevor die Mauer fiel. Ein Animationsfilm, der in seiner Hauptfigur die emotionale Bedeutung dieses Mauerfalls in ganz einfacher Form kondensiert, ohne das Politische auszuschließen, und damit die Zeit nahbarer macht als viele “erwachsene” Filme.
(Bestellen bei amazon.de)

Sputnik

So könnte sie gewesen sein, die Grenzöffnung 1989: Eine Wendephantasie mit Science-Fiction-Einschlag.
(Bestellen bei amazon.de)

Unheimlich perfekte Freunde

Eine modernisierte und vergrößerte Variation auf das Thema von Das Schulgespenst – was wäre, wenn statt meiner eine perfektere Version von mir zur Schule gehen und überhaupt alle lästigen Pflichten übernehmen könnte? Plötzlich ist die Welt voll von Doppelgängern – der Film vermeidet es allerdings, das in seiner ganzen Gruseligkeit zu Ende zu denken und steuert stattdessen einem ausgelassenen Ende entgegen.
(Bestellen bei amazon.de)

Königin von Niendorf

Ein endloser Sommer in einem brandenburgischen Dorf – Joya Thomes Film stellt ganz seine Protagonistin in den Fokus, die zwischen Kindheit und Pubertät danach sucht, was ihr selbst am ehesten entspricht. Aufmerksam gefilmt, beglückend still: sehr, sehr aufregendes Kino.
(Bestellen bei amazon.de)

Rico, Oskar und die Tieferschatten

Die Verfilmung von Andreas Steinhöfels Roman ist ein kleines Wunder des deutschen Kinderfilms: Ohne falsche Töne, der Vorlage so treu wie nur möglich, von ihr so frei wie nötig, spannend, ohne je aufgesetzt zu sein, ehrlich und mit klarem Blick für soziale Realität – also alles, was man nach der preisgekrönten Vorlage sich nur hatte erhoffen können.
(Bestellen bei amazon.de)

Rico, Oskar und das Herzgebreche

Etwas alberner, etwas weniger präzise als der erste Streifen und immer noch ein toller Film.
(Bestellen bei amazon.de)

Rico, Oskar und der Diebstahlstein

Beim dritten Film der Rico, Oskar-Reihe führte wieder Neele Leana Vollmar Regie, und man merkt das sofort: Ton und Perspektive stimmen wieder, und eine kleine Szene an einem FKK-Strand an der Ostsee zeigt ganz genau, wie respektvoll dieser Film mit seinen jungen Protagonisten und ihrer Freundschaft umgeht. Was für ein Glück.
(Bestellen bei amazon.de)

Hände weg von Mississippi

Bevor ihm die knalligen Farben in den Bibi & Tina-Streifen auf dem Land zur reinen Popfärberei erstarrten, hat Detlev Buck einen der fröhlichsten und albernen Sommerfilme gedreht, die man sich vorstellen kann.
(Bestellen bei amazon.de)

Die Konferenz der Tiere (1969)

Szenenfoto: Konferenz der Tiere Die Tiere sehen: Die Welt muss gerettet werden. Deshalb entführen sie die Kinder, und den geht es damit deutlich besser als bei den kriegslüsternen Erwachsenen. Großartiger, seltsamer Zeichentrickfilm.
(Bestellen bei amazon.de)

Auf Augenhöhe

Mit seinem Plot hätte dieser Film leicht ein Rührstück mit viel Schmalz werden können, aber stattdessen ist es vor allem eine Geschichte von Vater und Sohn zu erzählen – nicht reduziert auf eine einfache Moral, sondern mit all ihren Konflikten, Brüchen und Widersprüchlichkeiten.
(Bestellen bei amazon.de)

Das fliegende Klassenzimmer (1954)

(Bestellen bei amazon.de)

Lola auf der Erbse


(Bestellen bei amazon.de)

ab 10 Jahren

Checker-Tobi und das Geheimnis unseres Planeten

Eine insgesamt sehr gelungene Umsetzung des Fernsehformats für die große Leinwand: Checker-Tobi auf der Ursache nach dem Grund für alles Leben. Es könnte an einigen Stellen noch etwas komplexer sein, aber Charme und Fragefreude des Protagonisten überspielen das meist erfolgreich.
(Bestellen bei amazon.de)

Tom und Hacke

Ein Kinderkrimi aus der bayerischen Provinz: Da erwacht die Nachkriegszeit zum Leben, mit Schwarzmarkt, Flüchtlingen, Not und Mord. Spannend und mitreissend bis zur letzten Minute.
(Bestellen bei amazon.de)

Amelie rennt

Selbstfindung, sehr dezentes Verliebtsein, einige dramatische Momente und natürlich eine Wandlung: Coming-of-Age mit all seinen harten und sehr weichen Momenten, in schönster Berglandschaft.
(Bestellen bei amazon.de)

Winnetous Sohn

Wenn man über die zu Beginn etwas penetrant dargebotenen Indianerweisheiten hinwegsieht, ist das ein erfreulicher Kinderfilm, an dessen Ende sich glücklicherweise nicht alle Konflikte – von Übergewicht über Freundschaften bis komische Eltern – einfach in Wohlgefallen auflösen.
(Bestellen bei amazon.de)


Weitere Übersichten mit herausragenden deutschen Kinderfilmen:

(Fotos: DEFA-Stiftung, Universum, Filmfest München, X-Film, Kinowelt, absolut Medien, Studiocanal, Senator, Warner Bros., MFA+, SquareOne, LUPA Film, 20th Century Fox, 24Bilder, Weltkino, Zorro Filmverleih, Lieblingsfilm, farbfilm)

War dieser Beitrag hilfreich für Dich?

E-Mail-IconIch freue mich über ein wenig Unterstützung! Spendier mir einen Kaffee, schau in meine amazon-Wunschliste oder, besser noch, fördere das Kinderfilmblog mit einem kleinen monatlichen Beitrag.

E-Mail-IconMöchtest Du solche Beiträge öfter lesen? Melde Dich doch für den kostenlosen Newsletter an!

Oder du wirfst einmal einen Blick auf mein Buch: 33 beste Kinderfilme.

12 Kommentare zu “Schöne deutsche Kinderfilme – von 1923 bis heute

Kommentare sind geschlossen.

Reposts