Streaming-Tipp und Kleinigkeiten: 29. März 2020

Stellt die Lauscher auf, hört genau hin! In meinem Kinderfilm-Streaming-Tipp für diesen voraussichtlich eher wetterweise nicht so einladenden Tag gibt es da einiges zu entdecken.

Last Call für die Jurys zum nächsten LUCAS! Wer als Jurymitglied die Filme beim nächsten Kinderfilmfestival in Frankfurt a.M. bewerten möchte, kann sich (nur) heute noch bewerben.

Drüben bei epd Film hat Kollegin Birgit Roschy sich ausführlich und lesenswert mit dem Frauenbild der Disney-Prinzessinnen beschäftigt, nicht zuletzt auch im Licht der Eiskönigin sowie der jüngeren, schwer Richtung Computergrafik tendierenden “Realverfilmungen” von Maleficent bis Cinderella. Ich stimme nicht in allen Details mit ihr überein, an einem Punkt muss ich aber empört korrigieren: Schneewittchen und die sieben Zwerge war 1937 keineswegs “der erste abendfüllende Trickfilm”, diese Ehre gebührt Lotte Reinigers nicht minder kunstvollem Die Abenteuer des Prinzen Achmed (1923).

In der zunehmend furchtbaren Ausbreitung des Virus versucht der Amerikaner Daniel Matarazzo mit einer Parodie/Variation auf “Supercalifragilisticexpialidocious” aus Mary Poppins die Dringlichkeit durch ein wenig fröhliche Musik zu verstärken:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gebt auf Euch acht!

(Foto: Twentieth Century Fox of Germany GmbH)

Streaming-Tipp und Kleinigkeiten: 28. März 2020

Mein Video-on-Demand-Tipp für heute führt in eine Kindheit des Jahres 1989: Eine berührende, spannende, völlig unpädagogische Reise durch unsere Zeitgeschichte.

Der Bayerische Rundfunk hat einige Angebote für Kinder (Pumuckl! Checker-Tobi!) auf dieser Seite zusammengestellt. Und ab kommenden Montag gibt es werktäglich jeweils eine Folge von Es war einmal… das Leben und Es war einmal… der Mensch – im linearen Fernsehen direkt hintereinander um 13.35 Uhr, außerdem jeweils für sieben Tage in der Mediathek.

Patricia/dasnuf regt sich über Homeschooling auf – dass hier “Digitalisierung” ohne Verstand betrieben wird, vor allem aber: ohne Herz.

Was komplett fehlt: Die aufmunternden Worte, die Wertschätzung, der Kontakt, der Zusammenhalt, die individuelle Aufmerksamkeit.

Das fehlt bei uns auch an vielen Stellen. Aufmunternde Worte gibt es von einigen, den Zusammenhalt organisieren die Kinder zum Teil selbst – aber keine Anrufe, Nachfragen, kein Innehalten jenseits des Unterrichts. Schade.

(Foto: Weltkino)

Kurzfilm zum Wochenende: Der Hai und das Klavier (2001)

Dieser Hai ist ein Allesfresser – und will doch eigentlich nur ein paar Freunde finden. Beim Klavier beißt er allerdings auf Hartholz und Töne… ein Kurzfilm von Gabriele Pennacchioli und Alessandro Carloni

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

Streaming-Tipp und Kleinigkeiten: 27. März 2020

Wir alle können einen warmen, weichen, sorgenden Kumpel gut gebrauchen. Als kleinen Ersatz gibt es den heutigen Kinderfilm-Streaming-Tipp des Tages. Balalalala!

Kollegin Verena Schmöller hat einen Vorschlag, wie man aus einem gemeinsamen Film noch etwas mehr machen kann: “Filme nicht nur anschauen, sondern darüber sprechen. Diskutieren. Oder das Begleitmaterial von Vision Kino dazunehmen. […] Und so geht ihr vor: Auf visionkino.de/filmtipps/ den Film suchen, den ihr anschauen wollt. Rechts unten auf der jeweiligen Seite findet ihr Links zu weiteren Informationen zum Film, zu Interviews oder schulischem Begleitmaterial.”

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

(Vision Kino hat auch einige Ideen für filmbezogene Aktivitäten daheim.)

Auch das Kurzfilmfestival Mo&Friese bleibt zu Hause – und bietet für acht Tage acht Filme aus dem Programm des Festivals an: “acht Filme, die einzeln oder als Abfolge geschaut werden können. Das Programm ist für eine begrenzte Zeit von acht Tagen umsonst zu sehen. Wir konnten es natürlich nicht lassen, noch unseren Senf dazuzugeben, und haben euch in einem PDF ein paar Tipps zum Besprechen, Spielen und Basteln zusammengestellt – die ihr nutzen oder auch ignorieren könnt. […] Schickt uns gern eure Gedanken zu den Filmen oder auch Fotos von euren Basteleien.”

Gebt auf Euch acht.

(Foto: Disney)

Streaming-Tipp und Kleinigkeiten: 26. März 2020

Coolness ist nicht alles, aber wie soll Rik seinen Papa bitte aus diesem tiefen Tal rausholen? Der Streaming-Tipp des Tages, bitte hier entlang.

Die Podcast-Schmiede hauseins schlägt Kindern vor, doch einfach mal einen Podcast zu machen. Es ist gar nicht schwierig.

Tag 3 mit Disney+. Ich habe es immerhin schon mal geschafft, einige sehenswerte Filme aufzulisten, die es auf der neuen Streaming-Plattform zu sehen gibt. (Hier war mein etwas längerer Artikel zu Disney+.)

Ihr habt einen Bibliotheksausweis? Dann könnt Ihr womöglich einen ganzen Schwung toller Kinderfilme über filmfriend streamen. Hier gibt es mehr Infos dazu und eine Auswahl guter Filme. (Der Streaming-Tipp des heutigen Tages ist übrigens auch dabei!)

(Foto: Michel Kinderfilmfest)

Streaming-Tipp und Kleinigkeiten: 25. März 2020

Der heutige Streaming-Tipp richtet sich eher an jüngere Kinder auch im Kita- und frühen Grundschulalter. Die zeigen hier nämlich den Eltern ziemlich genau, wo’s lang geht!

Falls Ihr derzeit etwas mehr Filme mit den Kindern schaut als sonst, kann man daraus vielleicht auch ein produktives Projektlein entstehen lassen: Wie schreibt man eigentlich eine Filmkritik? Das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum verbindet das gleich mit der Idee, man könne sich ja für eine Jury des famosen Lucas-Filmfestivals bewerben. Einsendefrist: 29. März 2020!

Außerdem schlägt das Filmhaus bei der Gelegenheit gleich noch filmbezogene Bastelarbeiten vor.

Vor ziemlich genau einem Jahr konnte ich übrigens auf der Leipziger Buchmesse mein Buch 33 beste Kinderfilme vorstellen (hier die Homepage zum Buch mit mehr Infos). Inzwischen gibt es das Buch auch als eBook – wahlweise für den amazon Kindle oder z.B. hier als PDF für andere Reader.

Volker Rosin ist jetzt nicht so sehr mein Musikgeschmack (auch nicht der meiner Kinder), aber wenn dazu gezappelt werden kann, ist das ja auch nicht ganz verkehrt aktuell. Jedenfalls organisiert er heute um 16 Uhr eine Online-Kinderdisco auf YouTube. Hier geht’s dann los:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(Foto: Veit Helmer-Filmproduktion)