Weihnachtsgeschenke gesucht? Die schönsten Kinderfilme 2019

Wie jedes Jahr möchte ich auch 2019 ein paar Vorschläge machen, welche kindertauglichen Filme Ihr als DVDs oder Blu-rays heuer unter den Weihnachtsbaum legen könntet – oder erwerben könntet, um die Vorweihnachtszeit und die Feiertage damit zu verschönern. Alle Filme, die ich hier vorstelle, sind seit dem vergangenen Weihnachtsfest erstmals (zumindest in dieser Form) erschienen, so dass sich mit meinen Empfehlungen und Vorschlägen aus den vergangenen Jahren (2013, 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018) keine Überschneidungen ergeben. Aber die Empfehlungen der letzten Jahre gelten natürlich immer noch – das sind alles wunderbare Weihnachtsgeschenke, für Eure Kinder oder für Euch.

Die Filme sind grob nach Altersempfehlung sortiert, sehenswert sind sie alle. Meine besonderen Empfehlungen habe ich zusätzlich mit einem Stern 1478400241_star_gold markiert. Wie immer gilt: Die Links zu amazon sind Affiliate-Links, falls Ihr die Filme über diese Links bestellt, helft Ihr mir also, meine Arbeit am Kinderfilmblog fortzusetzen.

Über Ergänzungen und Hinweise in den Kommentaren freue ich mich natürlich sehr – welche Kinderfilme wollt Ihr in diesem Jahr unbedingt verschenken? „Weihnachtsgeschenke gesucht? Die schönsten Kinderfilme 2019“ weiterlesen

Der kleine Rabe Socke – Suche nach dem verlorenen Schatz (2019)

Königlicher Honigtörtchenbeauftragter, das ist auf jeden Fall ein Titel, für den man sich auch einmal auf eine Reise begeben kann. Kein Wunder also, dass Eddie Bär für diese Aussicht den kleinen Raben Socke auf seine Suche nach dem Schatz begleitet. Was soll schon schief gehen, selbst wenn Opa Dachs vor vielen Jahren auf der Suche nach genau diesem Geschmeide verschwunden ist?

Der kleine Rabe Socke ist für Kinder schon immer vor allem deshalb eine so starke Identifikationsfigur gewesen, weil er sich so wenig darum schert, was er tun soll und was nicht. Er ist ein rechter Egozentriker, dem im Zweifelsfall das eigene Wohl und Wollen wichtiger ist als die Freunde; und zwingend gehört es zum Repertoire der Geschichten, dass er natürlich doch zumindest teilweise lernt, nicht nur auf sich selbst zu achten. Im Kern steht sich der kleine Rabe nämlich immer vor allem selbst im Weg; und gerade im ersten Kinofilm, Der kleine Rabe Socke, hatte das den Vorzug, dass der Film nicht einmal einen Gegenspieler brauchte.

Nach einem eher mittelmäßigen zweiten Film fand ich den dritten nun wieder ziemlich gelungen; meine ausführliche Kritik ist bei kino-zeit.de erschienen. „Der kleine Rabe Socke – Suche nach dem verlorenen Schatz (2019)“ weiterlesen

Neue Trailer zu Kinderfilmen: 25. November 2019

Hier ein paar neue Kinderfilm-Trailer, die in den vergangenen zwei Wochen erschienen sind. Mehr davon gibt es in meiner entsprechenden YouTube-Playlist.

Zu weit weg

Ben fühlt sich nach seinem Umzug eh schon nicht zuhause – und dann ist da auch noch ein weiterer Neuankömmling, der ihm in allem überlegen zu sein scheint. Sarah Winkenstettes Film kommt nach der Festivaltour im März endlich in die Kinos. „Neue Trailer zu Kinderfilmen: 25. November 2019“ weiterlesen

Petterson und Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt (2016)

In diesem Jahr stelle ich von jetzt bis in die Adventszeit hinein jeden Sonntag einen Weihnachtsfilm für Kinder vor.

Draußen hört es gar nicht auf zu schneien, und so schön weiß das alles macht, Findus wird langsam nervös: Sie müssen doch noch einkaufen für das Weihnachtsessen, noch einen Weihnachtsbaum aus dem Wald holen und überhaupt! Der alte Petterson macht sich eigentlich keine Sorgen. Am nächsten Morgen scheint die Sonne, die beiden räumen erst einmal den traumhaft schönen Pulverschnee aus dem Eingang und ziehen dann mit dem Schlitten los.

Nur leider geht etwas schief: Beim Sammeln von Tannenzweige fällt Petterson unglücklich und rutscht dann auch noch mit dem Schlitten den Berg hinab – und am Ende kann er mit dem einen Fuß nicht mehr richtig laufen. Es wird später, es wird Abend und Nacht, und sie haben immer noch keinen Baum und kein Weihnachtsessen. Von den Nachbarn (insbesondere Max Herbrechter als Gustavsson und Marianne Sägebrecht als Beda Andersson) will Petterson sich aber nicht helfen lassen, während Findus immer enttäuschter wird: Er hatte sich doch schließlich das schönste Weihnachten überhaupt gewünscht! „Keinen Weihnachtsbaum,“ zählt er auf, „keine Milch, keine Pfefferkuchen, keine Sülze, keine Fleischbällchen…“ „Petterson und Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt (2016)“ weiterlesen

Kurzfilm zum Wochenende: Der Waschbär und das Licht (2018)

Ein Waschbär findet im dunklen Wald eine Taschenlampe – und begibt sich auf eine Wanderung durch den Wald. Hanna Kim, derzeit Storyboard Artist bei DreamWorks Animation, nimmt uns in ihrem Kurzfilm Raccoon and the Light auf eine Reise durch Licht und Dunkelheit, Farben und Schatten, mit einem sehr neugierigen kleinen Helden.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

Dora und die goldene Stadt (2019)

Ich muss gestehen, dass ich die TV-Serie Dora (Dora the Explorer) nur vage durch ein paar Blicke in einzelne Folgen kenne. Im Kern geht es um die siebenjährige Dora, die gemeinsam mit ihrem Affen Boots, ihrem sprechenden Rucksack und gelegentlich ihrem Cousin Diego kleine Abenteuer erlebt – dabei wird immer wieder das Publikum angesprochen und „einbezogen“, es gilt, kleine Rätsel zu lösen, die sich um Zahlen, Rätsel oder englische Wörter (im Original spanische) drehen. Eine hochpädagogische Angelegenheit also, die allerdings in den USA wesentlich bekannter ist als hierzulande.

Es gibt ein paar Szenen am Anfang von Dora und die goldene Stadt, die wirken, wenn man noch keine einzige Folge der Serie gesehen hat, etwas seltsam, bizarr und frei von Zusammenhang. Anfangs ist die noch kleine Dora zu sehen, die dann am Eßtisch tatsächlich in die Kamera fragt: „Kannst du delicioso sagen?“ Und ihre Eltern (Eva Longoria und Michael Peña) drehen sich suchend um, weil sie sich fragen, mit wem ihre Tochter denn eigentlich spricht… naja, „das verwächst sich.“ „Dora und die goldene Stadt (2019)“ weiterlesen