7. Berliner Kuki-Festival 2014

kuki-logo-2014

kuki-logo-2014

Morgen wird im Berliner Filmtheater am Friedrichshain bereits zum siebten Mal das Kuki-Festival eröffnet, das Internationale Kinder- und Jugend-Kurzfilmfestival Berlin (heuer zusammen mit dem etwas erwachseneren „Teen Screen“). Das Kuki ist die kleine Schwester des nicht minder großartigen Kurzfilm-Festivals Interfilm, das heuer schon seine dreißigste(!) Wiederkehr feiern kann.

kuki-logo-2014Ich habe gerade nicht die Zeit, das Kuki ausführlich zu preisen; das habe ich auch letztes Jahr bereits getan.

Das Programm ist in mehrere Angebote unterteilt, die sich (sinnvollerweise) am Alter des Publikums orientieren; ich stelle sie unten kurz vor, mit Links zu ein paar Filmen, die online verfügbar sind, damit man einen ungefähren Eindruck vom Programm bekommen kann. Nicht abschrecken lassen davon, dass nicht alle Filme auf Deutsch sind – das internationale Programm wird auch für die Jüngsten verständlich sein, denn für Übersetzungen ist selbstverständlich gesorgt:

Alle Filme werden Originalsprache gezeigt, die nicht deutschsprachigen Kinderprogramme werden zudem von professionellen Sprechern live auf Deutsch eingesprochen. Die Jugendprogramme haben deutsche Untertitel, die Sprachprogramme laufen im Original mit originalsprachigen Untertiteln.

Das „Kita-Programm“ ist schon ab vier Jahren (dort läuft z.B. der Kurzfilm Perfect Shot), dann gibt es Filme für Kinder ab sechs Jahren (u.a. mit Chickens, Wombo und Abracadaprout), Kinder ab acht Jahren und ab zehn (z.B. mit Bad Toys II).

Hinzu kommen dann noch thematisch orientierte Sektionen; zum einen zum Thema „Umwelt“ (ab acht Jahren) – dort laufen neben anderen die Filme Um dia de trânsito oder Abita. Zum anderen laufen Dokumentarfilme für Kinder ab zehn Jahren unter dem Titel „Schau auf die Welt“ zu sehen, da gibt es dann u.a. solche interessanten, spannenden Filme wie To Be a B-Girl und Die Dschungelkinder.

Das Kuki läuft eine Woche bis zum 16. November, hier gibt es eine schöne Übersicht über die Termine; zusätzlich zu den Filmvorführungen gibt es noch eine ganze Reihe Events. Unbedingt hingehen, viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.