Die Sendung mit der Maus – Durch das Weltall zu den Sternen! (2015)

287917

Es gibt keine zweite Kindersendung im deutschen Fernsehen, die einen so ungebrochen guten Ruf hat wie Die Sendung mit der Maus – und das schließt auch die Sesamstraße ein, die ja zu Beginn hierzulande ziemlich heftig umstritten war. In vielen Familien ist der Sonntagvormittag deshalb fester Maustermin – und das vollkommen zu Recht. Es gibt kaum Kindersendungen, die so klug Unterhaltung mit Lehrreichem mischen, ohne dabei jemals belehrend oder herablassend zu wirken. Ein wichtiger Teil der Sendung mit der Maus sind natürlich auch die Sachgeschichten, die oft genug Dinge erklären, die wir Erwachsenen auch nicht wissen – wie kommen eigentlich diese dreidimensionalen Bilder in die Glasblöcke?

Zudem ist „die Maus“ ein Refugium für bezaubernde kleine Formate, die sonst im Fernsehen – vom Kino ganz zu schweigen – keinen Platz finden würden. Hier gibt es fast jede Woche eine neue Folge Shaun das Schaf zu sehen und auch Walter Moers’ flunkernder „Käpt’n Blaubär“ hat seinen festen Platz. Darüber hinaus sind immer wieder kleine Kurzfilme oder Miniserien zu sehen, darunter etwas das wunderbare Trudes Tier. Diese Formate bringt der WDR seit 2013 nun auch auf DVD heraus, thematisch jeweils nach bestimmten Oberbegriffen sortiert (etwa „Familiengeschichten“, „Sportspaß mit der Maus“). Die einzelnen Filme werden – wie in der TV-Sendung – durch kurze Spots mit Maus, Elefant und Ente verbunden, so dass jede DVD sich auch als längere Fernsehfolge zu einem bestimmten Thema ansehen lässt.

Für filmstarts.de habe ich die DVD-Reihe Die Sendung mit der Maus gepriesen, insbesondere die neue Ausgabe “Durch das Weltall zu den Sternen!”

(Fotos: Universum Film)

Trailerschau #13/2014: Finn und die Magie der Musik, Shaun das Schaf, Home, Pan und TinkerBell

HOME_sq1900_s88_f122_4K_PS_v2_0_1400

Diese Woche gab es einen ganzen Schwung neuer Trailer, das macht richtig Spaß. Denn dabei ist ein erster narrativer Trailer zum Langfilm von Shaun das Schaf. Darüber hinaus kann man ansehen, wie der kommende Woche startende Finn und die Magie der Musik aussehen wird, aber auch thematisch nahe beieinander liegende Filme wie Pan sowie TinkerBell und die Legende vom Nimmerbiest sind dabei. Außerdem: Home – ein smektakulärer Trip und Ooops! Die Arche ist weg. (Auf Facebook poste ich immer wieder und aktuell neue Trailer; was dabei zusammenkommt, fasse ich hier unregelmäßig im Blog nochmal zusammen.) „Trailerschau #13/2014: Finn und die Magie der Musik, Shaun das Schaf, Home, Pan und TinkerBell“ weiterlesen

Trailerschau #8/2014: Shaun das Schaf, Die Mumins und mehr

ShaundasSchaf_001

Heute gibt es Trailer zum Kinofilm von Shaun das Schaf (yeah!), Die Mumins an der Riviera, Der kleine Medicus und ein erster deutscher Trailer zu Disneys Big Hero 6, der jetzt Baymax – riesiges Robowabohu heißt. (Auf Facebook poste ich immer wieder und aktuell neue Trailer; was dabei zusammenkommt, fasse ich hier im Blog nochmal zusammen.) „Trailerschau #8/2014: Shaun das Schaf, Die Mumins und mehr“ weiterlesen

DVD-Neuerscheinungen dieser Woche

17

Es gibt in dieser Woche eigentlich nur eine nennenswerte Kinderfilm-Neuerscheinung fürs Heimkino, aber die lohnt sich sehr: Die Eiskönigin – Völlig unverfroren, der jüngste Streich von Disney (frisch gekürt zum wirtschaftlich erfolgreichsten Animationsfilm aller Zeiten). Wer dem Film zu noch mehr wirtschaftlichem Erfolg verhelfen möchte (oder Olaf [wieder]sehen will), kann ihn ab Donnerstag als DVD, Blu-ray oder Blu-ray 3D erwerben.

DIE EISKÖNIGIN – VÖLLIG UNVERFROREN – Offizieller Deutscher Trailer 2 | Disney HD

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Schon seit vergangener Woche ist Sputnik fürs Heimkino erhältlich (DVD, Blu-ray), der u.a. den Preis der deutschen Filmkritik des VdFk als bester Kinderfilm 2013 erhalten hat.

Sputnik Offizieller Trailer (2013)

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Und schließlich und endlich: Es gibt neue Folgen von Shaun das Schaf! Shaun das Schaf – Außerirdische Tricks gehört in jede gute Schaffilmsammlung.

SHAUN DAS SCHAF – Außerirdische Tricks | Trailer | Deutsch | FSK 0

Dieses Video ansehen auf YouTube.

(Foto: Disney)

Ein paar Kinderfilm-Verschenkvorschläge

Paddington_007-1

Nicht nur Paddington, sondern auch Familien stehen derzeit mit mehr oder weniger Begeisterung in der Weihnachtsbäckerei oder bereiten sich sonst auf die Festtage vor. Dazu gehört natürlich auch die Frage nach dem passenden, gelungenen Geschenk (es gibt kaum Besseres, als das Treffende gefunden zu haben) – und weil ich mich in dieser Frage ein wenig berufen fühle, möchte ich hier ein paar Vorschläge machen, was man Kindern (oder Eltern) so schenken könnte.

Die Vorschläge sind grob nach Altersstufen sortiert (wie ich es auch im Kinderfilm-Shop gemacht habe); diese Einsortierung ist natürlich mit einer Prise Salz zu nehmen: sensible Kinder sind oft mit Filmen für Kleinere sehr gut versorgt, und die Filme hier sind – das ist mein Anspruch hier – keineswegs völlig leichter Stoff.

Ab 3 Jahren „Ein paar Kinderfilm-Verschenkvorschläge“ weiterlesen

Lieblingsfilme (8): Gerold Marks

wallacegromit

Welches ist Dein liebster Kinderfilm?

Ich glaube, wir hatten in meiner Kindheit zu Hause gar keinen Fernseher, zumindest erinnere ich den nicht. Aber meine Großeltern hatten einen, mitsamt Videorekorder. Da ich eh viel Zeit bei meinen Großeltern verbrachte, lief auch viel Glotze, aka Kinder-Nachmittagsprogramm: Biene Maja, Wickie, Captain Future. Und beim Übernachten auf der Couch hab ich dann über die Oma hinweg nach Dallas gelinst. Spannend wurde es mit der Einführung der VHS-Videos in der örtlichen Leihbibliothek: da warteten solche Schätze wie Der dunkle Kristall, Mary Poppins, Lotte Reiniger-Scherenschnitt-Filme, die Fantasyabenteuer von Ray Harryhausen oder die Bud Spencer/Terence Hill-Werke in mitunter mies abgenudelter Qualität auf Zuschauer. Meine Großmutter musste sich schon bald an diesen Ruf gewöhnen: “Oma, kann ich bei Dir ein Video gucken?”. Irgendwann erbte ich von meiner Uroma einen sehr kleinen Schwarz/Weiss-Fernseher, der meine Filmrezeption doch irgendwie in ein ständiges Film Noir-Erlebnis verfälschte. „Lieblingsfilme (8): Gerold Marks“ weiterlesen