Kinostart der Woche (30. April 2015): Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest

"TINKER BELL AND THE LEGEND OF THE NEVERBEAST" Pictured (L-R): Tinkerbell and Gruff. ?2014 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Heute startet mit Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest bereits der sechste Film um die kleine Fee Tinkerbell, die ursprünglich aus dem Peter-Pan-Universum stammt. Das Nimmerbiest ist ein mystisches Fabelwesens, dessen lautstarkes Gebrüll auf einmal ertönt… ich konnte den Film vorab nicht sehen, aber einige Kollegen haben sich schon geäußert: „Kinostart der Woche (30. April 2015): Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest“ weiterlesen

Kinostarts der Woche (2. April 2015): Gespensterjäger / Mara und der Feuerbringer

01_Gespensterjaeger

Heute starten gleich zwei deutsche Kinderfilme in den Kinos – die anscheinend recht überdrehte Cornelia-Funke-Verfilmung Gespensterjäger sowie Mara und der Feuerbringer, inszeniert von Tommy Krappweis nach seinem eigenen Roman. Beide Filme habe ich vorab nicht sehen können, aber die Kolleg_innen haben einiges zu sagen. Eine kleine Presseschau: „Kinostarts der Woche (2. April 2015): Gespensterjäger / Mara und der Feuerbringer“ weiterlesen

Kinostart der Woche (5. März 2015): Fußball – Großes Spiel mit kleinen Helden

fussball_06

Gestern startete mit Fußball – Großes Spiel mit kleinen Helden ein neuer Animationsfilm in 3D in den Kinos – eine Geschichte rund um einen Tischfußball-Champion und seine zum Leben erweckten Fußballfiguren. Vertrieben wird der Film vom Label “Splendid Animation”, das bisher nicht unbedingt durch Qualitätsware aufgefallen war; diesmal sind die Kolleginnen und Kollegen allerdings durchaus angetan von dem Film. Eine kleine Presseschau: „Kinostart der Woche (5. März 2015): Fußball – Großes Spiel mit kleinen Helden“ weiterlesen

Kinostart der Woche (29. Januar 2015): Fünf Freunde 4

5f4_00162_1400

Ich war ja schon vom dritten Film der Reihe ziemlich entsetzt, aber angesehen haben sich die Fünf Freunde-Abenteuer nach Enid Blyton dennoch viele, viele Leute – da war die Fortsetzung nur eine Frage der Zeit. Ich konnte den Film vorab nicht sehen, aber die Urteile der Kolleg_innen sprechen auch so für sich. Eine kleine Presseschau: „Kinostart der Woche (29. Januar 2015): Fünf Freunde 4“ weiterlesen

Kinostart der Woche (22. Januar 2015): Baymax – Riesiges Robowabohu

BIG HERO 6

Disney hat sich eines Marvel-Stoffes angenommen – Superheldenanimationskino in durchaus vielversprechenden Händen also, und die Kolleginnen und Kollegen sind sich weitgehend einig, dass der Film Baymax – Riesiges Robowabohu, der mit gräßlichem deutschem Verleihtitel heute in die hiesigen Kinos kommt, durchaus gelungen ist – jedenfalls die erste Stunde lang. Eine kleine Presseschau über die Abenteuer des jungen Hiro und seines niedlichen Roboters Baymax: „Kinostart der Woche (22. Januar 2015): Baymax – Riesiges Robowabohu“ weiterlesen

Kinostarts der Woche (15. Januar 2015): Annie, Doktor Proktors Pupspulver

02_DPP_Doktor Proktor und Lise_1400

Nachdem es nach Weihnachten erst einmal recht ruhig geworden war, sind in dieser Woche gleich zwei neue Kinderfilme gestartet, auf die ich hier nur kurz hinweisen möchte.

Zur Neuverfilmung des Broadway-Musicals Annie schrieb unsere Rezensentin hier, für sie sei an dem Film außergewöhnlich – und deshalb er auch trotz eher schlecht übersetzter Liedtexte empfehlenswert -, dass

da auf der Leinwand zwei Schwarze Menschen in den Hauptrollen sind: positive Identifikationsfiguren, die sich selbst helfen und keine weißen Retter_innen brauchen.

Die erste Verfilmung von 1982 – einer der ersten Filme, die überhaupt ich im Kino gesehen habe! – werde ich mir demnächst (also nach der Berlinale wohl) einmal vornehmen.

Außerdem gestartet ist gestern Doktor Proktors Pupspulver, von dem ich in meiner Kritik sehr enttäuscht war. Denn das Buch ist hier sehr schnell zu einem der Lieblingskinderbücher der ganzen Familie avanciert, aber vom Film war auch das ältere Kind ein wenig enttäuscht. Platter Slapstick statt intelligentem Witz, Witzfiguren statt feinsinniger Karikatur – so ist das nix, Anke Engelke zum Trotz.

(Foto: Filmfest München)