Weihnachtsgeschenke: Filmempfehlungen 2018

Ob Ihr gerne Filme verschenken wollt oder noch nach geeigneten Kinderfilmen sucht, die Ihr an den langen Abenden zwischen den Jahren mit den Kindern anschauen wollt – ich habe für Euch aus den Neuerscheinungen der vergangenen zwölf Monate meine Favoriten zusammengetragen, denn schlechte Filme muss man sich wahrlich nicht unbedingt ansehen. Die Filme sind nach meinen (ungefähren) Altersempfehlungen sortiert, nicht nach FSK-Freigaben; welcher Film sich für welches Kind eignet, dazu habe ich mich ja schon einmal ausführlich geäußert.

Und natürlich gelten meine Empfehlungen und Vorschläge aus den vergangenen Jahren (2013, 2014, 2015, 2016 und 2017) auch immer noch.

Die kleine Hexe (ab 6)

Die Verfilmung des Klassikers von Otfried Preußler ist wesentlich entspannter geraten als die meisten deutschen Literaturverfilmungen der letzten Jahre; das liegt vor allem an Karoline Herfurth in der Titelrolle, die offenbar einen Heidenspaß hat. Und auch wenn der Film nolens volens offenbart, an welchen Stellen Preußlers Welt inzwischen doch etwas altbacken wirkt, legt er zugleich den Kern der Geschichte offen: Lass dich nicht schikanieren. Ein großer Spass, auch tricktechnisch auf der Höhe der Zeit.

(DVD/Blu-ray: amazon.de; Stream: Amazon Prime)

Louis & Luca – das große Käserennen (ab 7)

Eine wilde Jagd von einem Dorf zum anderen, über Berg und Tal – es geht um die Ehre, um Käse und um Starrköpfigkeit. Ein ganz bezauberndes, viel zu wenig gesehenes Animationsabenteuer. Meine ausführliche Kritik gibt es hier.

(DVD/Blu-ray: amazon.de; Stream: Amazon Prime)

Paddington 2 (ab 8)

Neben Königin von Niendorf ist das mein Kinderfilm des Jahres: Eine zarte, spannende, aufregende, witzige, feinfühlige Geschichte über Einsamkeit, Gemeinschaft und die Kraft einer klaren Haltung. Ein völlig absurdes Abenteuer voller bizarrer Ideen und blitzender Nebenfiguren, mit Hugh Grant in der Rolle seines Lebens und einem kleinen zotteligen Bären, der mit nichts als friedlichem Gemüt und einem gelegentlich eingesetzten harten Blick die Welt in Ordnung bringen kann. Das große Kinoglück des vergangenen Jahres.

(DVD/Blu-ray: amazon.de; Stream: Amazon Prime)

Königin von Niendorf (ab 8)

Wesentlich stiller kommt Königin von Niendorf daher, ein Portrait, ein Sommerfilm mit ruhigem Blick auf das langsame Vergehen von Zeit in der Brandenburgischen Provinz. Getragen von einer fulminanten jungen Hauptdarstellerin Lisa Moell, ist das Debut von Joya Thome der beste deutsche Kinderfilm des Jahres. Das habe ich auch schon ausführlicher begründet.

(DVD/Blu-ray: amazon.de; Stream: Amazon Prime)

Captain Underpants (ab 8)

Ich habe das Gefühl, diesen Film schon so oft gepriesen zu haben, mir blubbert schon die Stimme. Deshalb nur mal in Kürze: Furzkonzert, Superheldenquatsch, Albernheit als Kunstform. Ganz, ganz großes Kino. Ganz ausführlich noch einmal hier.

(DVD/Blu-ray: amazon.de)

Coco – Lebendiger als das Leben (ab 9)

Pixar mal wieder in Hochform: Mit dem Día de los Muertos als Hintergrund schickt das Studio den kleinen Miguel auf eine Reise ins Reich der Toten, die natürlich auch Selbstfindung und Familiendrama ist. Wie sich das gehört. Einziger Schönheitsfehler: Das Familienbild ist eher recht altbacken. Ausführliche Kritik hier.

(DVD/Blu-ray: amazon.de)

Matilda (ab 9)

Der einzige Film in dieser Liste, der keine Neuerscheinung ist; aber Danny DeVitos Kinderfilm trägt noch im Jahr 1996 die besten Eigenheiten des Kinderkinos aus den 1980ern mit sich herum: Ein legeres Desinteresse an absoluter Stringenz, der Wille zum anarchischen Chaos und die Bereitschaft, mit völlig überzeichneten Figuren den Erwachsenen einen Zerrspiegel ihrer Existenz vorzuhalten. Dank der Vorlage von Roald Dahl wird daraus eine sehr, sehr komische Tour de Force, bei der entspannenderweise die Superkräfte der Titelfigur wirklich nur eine Nebenrolle spielen.

(DVD/Blu-ray: amazon.de)

(Fotos: Studiocanal, Kinostar, LUPA Film, Disney)

War dieser Beitrag hilfreich für Dich?

E-Mail-IconIch freue mich über ein wenig Unterstützung! Spendier mir einen Kaffee oder fördere das Kinderfilmblog mit einem kleinen monatlichen Beitrag.

E-Mail-IconMöchtest Du solche Beiträge öfter lesen? Melde Dich doch für den kostenlosen Newsletter an!

Oder du wirfst einmal einen Blick auf mein Buch: 33 beste Kinderfilme.

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später.

5 Gedanken zu „Weihnachtsgeschenke: Filmempfehlungen 2018“

    Reposts

    • Juli liest

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.