Kurzfilm zum Wochenende: DAMM! Die Geschichte von Kit, dem Biber (2017)

Kit ist nicht so fleißig, wie der Biberchef es gerne hätte – er ist hilfsbereit und auch ein wenig verspielt, leicht ablenkbar. Man lässt ihn, leicht genervt, gewähren… Und als der Frühling kommt, zeigt sich, dass es auch ganz klug sein kann, einen Biber zu haben, der ungewöhnliche Freunde hat.

Kjell Boersmas DAM! The Story of Kit the Beaver kommt ohne Worte aus; es genügt die einfache, aber ausdrucksstarke Animation, unterlegt mit der von Erica Procunier für den Film komponierten Musik des Toronto Symphonieorchesters – und alles wird klar und verständlich.

Auch dieser Film lief in diesem Jahr auf dem famosen KUKI Festival in Berlin.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

War dieser Beitrag hilfreich für Dich?

E-Mail-IconIch freue mich über ein wenig Unterstützung! Spendier mir einen Kaffee oder fördere das Kinderfilmblog mit einem kleinen monatlichen Beitrag.

E-Mail-IconMöchtest Du solche Beiträge öfter lesen? Melde Dich doch für den kostenlosen Newsletter an!

Oder du wirfst einmal einen Blick auf mein Buch: 33 beste Kinderfilme.

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später.

2 Gedanken zu „Kurzfilm zum Wochenende: DAMM! Die Geschichte von Kit, dem Biber (2017)“

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.