Filmkritiken

Die Biene Maja – Das geheime Königreich (2020)

Maja kann es einfach nicht erwarten, dass der Frühling kommt. Doch anstatt der Sonne und den Temperaturen ihren Lauf zu lassen, will die tatendurstige Biene den Sonnenschein jetzt sofort spüren! Dafür zerrt sie ihren besten Freund Willi aus dem gemütlichen Bett und zieht los, die Babys der Glühwürmchen zu wecken. Das kann nur in ziemlichem Durcheinander enden.

Im dritten computeranimierten Kinofilm um die Protagonistin aus der Feder von Waldemar Bonsels ist die Titelfigur immer noch so energetisch-forsch, aber etwas weniger kindlich als in der animierten Fernsehserie aus den 1970er-Jahren. Unter der Regie von Noel Cleary und Alexs Stadermann erinnert sie eher an einen nassforschen Teenager, vielleicht ohne Hormonstürme, aber dickköpfig und hartnäckig, jedoch auch verantwortungsbewusst und ein wenig egozentrisch.

Als Willi und Maja nämlich nach der von ihnen angerichteten Katastrophe zur Arbeit in die Klatschmohnwiese geschickt werden, steht die Drohung im Raum, dass man die beiden in Zukunft voneinander trennen werde, ihrer engen Freundschaft zum Trotz. Nur ein außergewöhnliches Ereignis könne sie noch umstimmen, kündigt die Königin an, was den weiteren Verlauf der Geschichte schon recht genau avisiert.

Meine ausführliche Besprechung von Die Biene Maja – Das geheime Königreich findet Ihr drüben beim Filmdienst.

(Und neben den im Text erwähnten Problemen stört mich ja ganz kleinlich an dem Film auch, dass einige Dinge recht am Anfang des Films ziemlicher Quatsch sind. Dass zum Beispiel am Ende des ersten Frühlingstages, der Schnee ist gerade geschmolzen, schon Pusteblumen herumstehen. Dass der Kopf einer Pusteblume mit zwei Bienen und zwei Ameisen darauf einfach so durch die Gegend fliegt und erst landet, als das letzte Samenkorn mit Federbusch sich gelöst hat. Das ist doch Quatsch. Glauben die Filmemacher_innen, die Kinder merken das nicht?)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Biene Maja – Das geheime Königreich (Maya The Bee: The Golden Orb). Deutschland/Australien/Großbritannien/Spanien/Polen 2020. Regie: Noel Cleary/Alexs Stadermann, 88 Minuten. FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren. Kinostart: 05.05.2022.

(Foto: Leonine/Studio 100, Studio B)

Kinderfilme für jeden Tag

In meinem neuen Buch stelle ich 100 empfehlenswerte Kinderfilme für alle Altersgruppen vor, die per Streaming jederzeit zur Verfügung stehen. Perfekt für Euch, perfekt als Geschenk für andere Eltern. Jetzt bestellen als eBook oder als Taschenbuch. Alle Bezugsquellen hier.

War dieser Beitrag hilfreich für Dich?

E-Mail-IconIch freue mich über ein wenig Unterstützung! Bestell mir etwas aus meiner amazon-Wunschliste, spendier mir einen Kaffee oder fördere das Kinderfilmblog mit einem kleinen monatlichen Beitrag.

E-Mail-IconMöchtest Du solche Beiträge öfter lesen? Melde Dich doch für den kostenlosen Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

close