Kurzfilm zum Wochenende: Verloren & gefunden (2018)

Liebe bis zuletzt: Der Dinosaurier und der Fuchs lieben sich sehr. Als aber der Fuchs in den Brunnen stürzt, kostet die Rettung den kleinen Dinosaurier alles. Der Kurzfilm Lost & Found (Homepage) von Andrew Goldsmith und Bradley Slabe ist wie Bao, den ich hier vergangene Woche vorgestellt hatte, auch auf der Oscars-Shortlist als Bester animierter Kurzfilm gelandet.

Ein berührender Film mit einem halb guten, halb offenen Ende und einigen Angstmomenten. In einem kleinen Video bekommt man eine Ahnung, wie der Film gedreht wurde. (via)

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

War dieser Beitrag hilfreich für Dich?

E-Mail-IconIch freue mich über ein wenig Unterstützung! Spendier mir einen Kaffee oder fördere das Kinderfilmblog mit einem kleinen monatlichen Beitrag.

E-Mail-IconMöchtest Du solche Beiträge öfter lesen? Melde Dich doch für den kostenlosen Newsletter an!

Oder du wirfst einmal einen Blick auf mein Buch: 33 beste Kinderfilme.

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.