Die Legende von Prinzessin Kaguya (2014)

Die_Legende_der_Prinzessin_Kaguya_Szenenbilder_15.72dpi

Draußen wird es langsam wärmer, endlich kommt der Frühling! In unserer Straße leuchten auf einmal die Kirschbäume in hellem Rosa – ein Fest für die Augen und die Nase. Es ist also genau der richtige Zeitpunkt für Die Legende der Prinzessin Kaguya, denn eine Szene des Anime-Märchens bleibt beim Zuschauer besonders kleben: Nach langer Zeit, in der sie wie eingesperrt in einem Palast zubrachte, geht Prinzessin Kaguya erstmals wieder nach draußen, und zwar ganz bewusst, um die Kirschblüte zu erleben. Aber neben den Kirschbäumen, die ja auch vor unserem Haus stehen, gibt es auch eine Menge zu entdecken, das so ganz anders ist, als wir es gewohnt sind. Denn westliche Erzähltraditionen interessieren den legendären Regisseur Isao Takahata nicht besonders.

Weiterlesen: Meine Empfehlung zu Die Legende von Prinzessin Kaguya ist auf filmstarts.de erschienen. Den Film gibt es ab heute auf DVD und Blu-ray; er ist nicht nur, nicht einmal primär ein Kinderfilm, sondern vor allem ein Kunstwerk, ein Meisterwerk des Animationskinos. Wer mir nicht glaubt, kann das ja gerne noch einmal in den Kritiken meiner Kolleg_innen nachlesen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(Foto: Universum Film)

War dieser Beitrag hilfreich für Dich?

E-Mail-IconIch freue mich über ein wenig Unterstützung! Spendier mir einen Kaffee oder fördere das Kinderfilmblog mit einem kleinen monatlichen Beitrag.

E-Mail-IconMöchtest Du solche Beiträge öfter lesen? Melde Dich doch für den kostenlosen Newsletter an!

Oder du wirfst einmal einen Blick auf mein Buch: 33 beste Kinderfilme.

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.