Streaming-Tipps (3. September 2019)

In meinem Newsletter schicke ich (fast) jede Woche jeweils einen Streaming-Tipp für Kinder und Eltern mit – Neuerscheinungen oder Fundstücke auf Netflix oder Amazon Prime, gelegentlich auch ganz Filme, die ohne Abo kostenfrei erreichbar sind. Auf diese Filme (aber nicht immer die gleichen) möchte ich auch hier im Blog hinweisen, im Wechsel mit Hinweisen auf Neuerscheinungen auf DVD und Blu-ray.

Mein Leben als Zucchini

Claude Barras’ berührender Animationsfilm war einer meiner Lieblinge des Jahres 2017, ein ganz und gar freundlicher, tief trauriger und zugleich lebensfreudiger Film über das Schicksal eines kleinen Waisenjungen. Bezaubernd animiert und mit einem hervorragenden Drehbuch von Céline Sciamma, für die 66 kurzen Minuten von Mein Leben als Zucchini sollten wir alle uns die Zeit nehmen.

(FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren – Mein Leben als Zucchini auf amazon Prime)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der kleine Rabe Socke

Der kleine freche Rabe ist freilich in Kinderzimmern bestens bekannt, die erste Verfilmung wurde dann aber, das war durchaus ein wenig überraschend, ein wirklich schlauer Film, der vor allem dadurch glänzt, dass er ganz auf einen Bösewicht, eine Antagonistin verzichten kann. Der kleine Rabe Socke steht sich selbst ja schon genug im Weg.

(FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren – Der kleine Rabe Socke auf amazon Prime)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Clara und das Geheimnis der Bären

Magie, die sich in unser Leben schleicht: die 13-jährige Clara ist nicht darauf vorbereitet, dass sie auf einmal Dinge wahrnimmt, die außer ihr niemand wahrnehmen kann. Dahinter aber versteckt sich ein größeres Geheimnis… Clara und das Geheimnis der Bären ist ein Schweizer Kinderfilm, den ich seinerzeit sehr gerne gesehen hatte, denn er “umschifft weitgehend die Neigung zur Naturmystik zugunsten klarer Bilder. Ein Film wie die Schweizer Bergluft.

(FSK 6, empfohlen ab 9 Jahren – Clara und das Geheimnis der Bären kostenlos (mit Werbung) bei netzkino/YouTube)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Empfehlung für die Eltern: Brazil

Terry Gilliams Brazil ist eine dystopische Groteske, wie sie ihresgleichen sucht. Ein Alptraum schon in seiner Welt voller Maschinen, Schläuche, Wände und Bildschirme, stattdessen fast ganz ohne Grün. Zugleich fast eine Parodie, mindestens ein sarkastischer Kommentar auf 1984 – das Orwell-Jahr lag beim Erscheinen dieses Films gerade mal ein Jahr zurück, aber wohin sollte es noch weiter gehen? So bizarr hingeschludert der Film im übrigen manchmal wirkt, zwischendrin gibt es großartige Bilder zu sehen; und großartige Schauspieler_innen dazu.

(Brazil auf amazon Prime – leider ausschließlich in deutscher Synchronisation verfügbar)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Empfehlung für die Eltern: Ein riskanter Plan

Nichts ist, wie es scheint: die besten Voraussetzungen also für einen Thriller. Asger Leths Spiel über Abgründen wandelt etwas auf den Spuren von Spike Lees Inside Man, ohne ihn je ganz zu erreichen – trotzdem spannendste Unterhaltung.

(Ein riskanter Plan auf amazon Prime)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Empfehlung für die Eltern: The King’s Speech

Der König stottert, und das darf nicht sein. Tom Hoopers an wahren ereignissen orientiertes Biodrama aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges ist im Grunde eine Buddy-Comedy mit Colin Firth als George VI und Geoffrey Rush als sein, sagen wir, Logopäde. The King’s Speech wurde mit vier Oscars ausgezeichnet, und auch wenn einige Kritiker_innen sich gar nicht mit dem Film anfreunden konnten, mir hat er ausnehmend gut gefallen.

(The King’s Speech auf Netflix)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine Streaming-Tipps mehr verpassen: Jetzt gleich den Newsletter abonnieren!

(Foto: Polyband)

Kinderfilmfest Münster 2013

kinderfilmfestmuenster11-Kopfzeile

Am morgigen Sonntag beginnt in Münster das diesjährige Kinderfilmfest – mit einem durchaus sehenswerten Filmprogramm, einem schönen Gemisch aus Vorpremieren, Rückblicken auf die vergangenen Monate und Filmen, die so in Deutschland vermutlich nicht in die Kinos kommen. Und da in Nordrhein-Westfalen Schulferien sind, gibt es eigentlich keine gute Entschuldigung, warum man die Kinos im Schloßtheater nicht stürmen sollte.

Zum Programm gehören einige Filme, die ich hier schon besprochen habe: der für kleine Kinder sehr taugliche Kalif Storch (empfohlen ab 5 Jahren), Alfie, der kleine Werwolf (ab 7) und Sputnik (ab 8). Mit Clara und das Geheimnis der Bären (ab 8) wird einer der schönsten Kinderkinofilme dieses Jahres noch einmal gezeigt, mit Kauwboy (ab 10) und Bekas (ab 10) sind zwei weitere, großartige Filme für ein wenig ältere Kinder mit dabei.

Ein seltenes Kinowiedersehen gibt es außerdem mit Pippi Langstrumpf in dem Klassiker Pippi in Taka-Tuka-Land, außerdem gibt es ein Programm mit Kurzfilmen für Kinder ab 4 Jahren.

Und hier alle weiteren Filme in Kurzvorstellung – mit Inhaltsangabe und (soweit auffindbar) Trailer dazu: „Kinderfilmfest Münster 2013“ weiterlesen