Verlosung: Paddington 2

Ich habe womöglich in diesem Blog und anderswo noch nicht genug das Loblied auf Paddington 2 gesungen, die Fortsetzung des schon unerwartet charmanten ersten Bärenfilms. Paul Kings zweiter Wurf ist meiner persönlichen Meinung nach noch wesentlich gelungener, stimmiger und vor allem herzensguter (herzensbesser?) geworden – ein Hohelied auf Mut, Hoffnung, Liebe und Anstand.

Das Migrationsthema, das Paddington unterfüttert und antreibt, ist im zweiten Film nicht Subtext geworden, sondern selbstverständlicher Hintergrund: Die Nachbarschaft der Familie Brown ist selbstverständlich divers, und Paddington in all seiner Freundlichkeit bewegt sich wie ein Katalysator zwischen diesen unterschiedlichen Personen. Aber immer noch geht es darum, ob Andersartigkeit allein schon ein Grund dafür sein kann, andere auszugrenzen; und sicher nicht zufällig geht es um einen alten weißen Mann, der sich mit großer Selbstverständlichkeit nimmt, was er für sein rechtmäßiges Eigentum hält. Dass der Mann, der charmante Blender, kein Politiker ist, sondern ein abgehalfteter Schauspieler in Gestalt von Hugh Grant, darf der Verweigerung geschuldet sein, den Film zu einem drögen Lehrstück zu machen. Es führt auf jeden Fall dazu, dass man sich über jeden Moment freut, in dem Grant zu sehen ist, der hier als selbstverliebte Diva zu Höchstform aufläuft.

Ganz zu schweigen von den Co-Stars. Brendan Gleeson als wunderbar knurriger, im Herzen weicher Verbrecher „Knuckles“ McGinty, der zuerst Paddingtons Orangenmarmelade verfällt und dann seinem zurechtweisenden “hard stare”; Hugh Bonneville als Henry Brown in tiefster Midlife Crisis, der über sich selbst hinauswächst; und last but by no means least Sally Hawkins, die am Ende des Films im Grunde schon ihre Rolle in The Shape of Water ankündigt. Das alles mit einem wilden Plot um ein gestohlenes Buch, Verfolgungsjagden, Gefängnisausbrüche und dramatische Kämpfe auf einem fahrenden Zug inklusive. Paddington 2 ist so aufregend wie herzzerreißend, und das Finale gehört, selbst wenn man es vorausahnt, zu einem der schönsten Tränenmomente der vergangenen Jahre.

Dass der Film darüber hinaus tricktechnisch absolut auf der Höhe der Zeit ist – der voll computeranimierte Bär verschmilzt völlig mit der restlichen Welt – und brillant, witzig und zugleich unaufgeregt inszeniert ist: Muss ich das noch extra betonen?

Weil mir beim Aufräumen noch eine nicht geöffnete DVD von Paddington 2 in die Hände gefallen ist, die ich versehentlich zuviel gekauft hatte und diesem Film gerne zu immer noch mehr Aufmerksamkeit verhelfen möchte, gibt es jetzt und hier genau diese DVD zu gewinnen! „Verlosung: Paddington 2“ weiterlesen

33 beste Kinderfilme: Buchverlosung

Mein Buch 33 beste Kinderfilme ist jetzt seit ziemlich genau sechs Wochen erhältlich (wie es dazu kam, habe ich hier ausführlich aufgeschrieben), und Eure Rückmeldungen und Reaktionen darauf haben mich sehr glücklich gemacht.

Inzwischen konnte ich nach der ersten Aufregung (es kamen dann auch noch andere Aufregungen hinzu, die mit dem Buch nichts zu tun hatten) wieder ein wenig durchschnaufen und möchte nun die Gelegenheit nutzen, den Leser_innen dieses Blogs noch in paar Geschenke zu machen, bevor die deutsche Sommerkinomüdigkeit einsetzt, zu der niemand mehr sich in rote Plüschsessel schmiegen mag… warum eigentlich, wenn’s dort kühl und wohlig ist?

Jedenfalls verlose ich nun gerne drei Exemplare meines Buches – zum Behalten, Weiterverschenken, Verleihen oder zum Ausmalen der wunderbaren Illustrationen von Dorothea Blankenhagen. „33 beste Kinderfilme: Buchverlosung“ weiterlesen

Verlosung: Amelie rennt [Werbung]

Deutscher Filmpreis 2018 in der Kategorie “Kinderfilm”: Amelie rennt hat, da sollte er gerade auf DVD erscheinen, vor einigen Wochen noch einen schönen Preis eingeheimst; im Dezember 2017 schrieb ich von dem Film, er sei wahrscheinlich “der emotional komplexeste und teilweise auch ehrlichste Kinderfilm dieses Kinojahres”.

Amelie ist 13, eine waschechte Großstadtgöre und womöglich das sturste Mädchen in ganz Berlin. Amelie lässt sich von niemanden etwas sagen, schon gar nicht von ihren Eltern, die sie nach einem lebensbedrohlichen Asthmaanfall in eine spezielle Klinik nach Südtirol verfrachten. Anstatt sich helfen zu lassen, reißt sie aus. Sie flüchtet dorthin, wo sie garantiert niemand vermutet: Bergauf. Mitten in den Alpen trifft sie auf einen geheimnisvollen 15-Jährigen mit dem sonderbaren Namen Bart. Als der ungebetene Begleiter ihr das Leben rettet, stellt Amelie fest, dass Bart viel interessanter ist, als anfangs gedacht. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine abenteuerliche Reise, bei der es um hoffnungsvolle Wunder und echte Freundschaft geht.

Mit der freundlichen Unterstützung von farbfilm kann ich hier im Blog zwei DVDs und eine Blu-ray des Films verlosen. Um an der Verlosung teilzunehmen, müßt Ihr nur hier im Formular Eure Daten eingeben und eine einfache Frage beantworten. Die Verlosung läuft bis einschließlich 22. Mai 2018. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Nur eine Teilnahme pro Haushalt!
„Verlosung: Amelie rennt [Werbung]“ weiterlesen

Blogger schenken Lesefreude – Verlosung!

Am heutigen 23. April ist wieder einmal Welttag des Buches, und anläßlich dieses Tages gibt es zum wiederholten Male die schöne Aktion Blogger schenken Lesefreude. Dabei geht es um eine ganz einfache Sache: Alle teilnehmenden Blogs verlosen Bücher (oder buchbezogene Geschenke).

978-3-401-06304-1Ich habe mich entschieden, hier eines der schönsten Kinderbücher zu verlosen, die ich in den vergangenen zwölf Monaten (vor-)gelesen habe, nämlich Doktor Proktors Pupspulver von Jo Nesbø (ja, der mit den Krimis), eine perfekte Mischung aus wilder Abenteuergeschichte, schlauen Scherzen, wunderbaren Figuren und Fäkalhumor. Und hatte ich erwähnte, das viel gepupst wird? Perfekt geeignet für Kinder ab ca. 8 Jahren (wenn man ein bestimmtes Kapitel weglässt, kann man es auch schon jüngeren vorlesen). Hier die kurze Inhaltsangabe des Verlages:

Doktor Proktor ist ein verrückter Professor. Na ja, beinahe vielleicht – eigentlich ist er ein genialer Erfinder! Es wird schließlich nicht alle Tage ein Pupspulver erfunden, das man sogar als Raketenstarthilfe an die NASA verkaufen könnte. Davon sind zumindest Bulle und Lise fest überzeugt! Wären da bloß nicht die fiesen Zwillinge Truls und Trym, die sich das Pupspulver unter den Nagel reißen wollen.

Um an der Verlosung des Buches teilzunehmen, müßt Ihr nur hier im Formular Eure Daten eingeben. Die Verlosung läuft bis einschließlich 30. April 2014. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Nur eine Teilnahme pro Haushalt! Das Buch verschicke ich dann in den ersten Maitagen per amazon an die glückliche Gewinnerin oder den glücklichen Gewinner – und freue mich über (Vor-)Leseerfahrungsberichte.
„Blogger schenken Lesefreude – Verlosung!“ weiterlesen

Osterverlosung mit Disney-Plüschtieren

Der im Januar gestartete Disney-Channel macht übers Osterwochenende ein thematisch an Raubkatzen orientiertes Programm, wozu Der König der Löwen ebenso gehört wie die zwei Naturfilme Im Reich der Raubkatzen und Die Wüste lebt – letzterer natürlich ein Klassiker, den heutige Eltern vermutlich noch aus ihrer Kindheit kennen. Die Sendezeiten sind allerdings nichts für die kleineren Kinder, und ob man die Sequels von Der König der Löwen dann auch noch sehen muss, sollte man selbst entscheiden.

Die Sendetermine:
Am morgigen Gründonnerstag (17.4.2014) startet das Programm mit Der König der Löwen (20.15 Uhr).
Karfreitag (18.4.2014), 20.15 Uhr: Im Reich der Raubkatzen; 21.50 Uhr: Die Wüste lebt.
Samstag (19.4.2014), 20.15 Uhr: Der König der Löwen 2 – Simbas Königreich.
Ostersonntag (20.4.2014), 20.15 Uhr: Winnie Puuh – Spaß im Frühling.
Freitag (25.4.2014), 20.15 Uhr: Der König der Löwen 3 – Hakuna Matata.

Winnie-Puuh-Stofftier Tigger-Stofftier Zazu-Stofftier DC_Einkaufswagenchip DC_Magnet-Set

Mit der freundlichen Unterstützung des Disney Channel und des Disney Store kann ich hier eine kleine Verlosung über die Feiertage anbeiten – insgesamt drei kleine Päckchen, jeweils mit einem Stofftier (Winnie Puuh, Tigger oder Zazu aus Der König der Löwen) sowie einem Disney-Channel-Einkaufschip und einem Set Disney-Magneten.
„Osterverlosung mit Disney-Plüschtieren“ weiterlesen

Die dickste Asterix-Verlosung überhaupt

Ich bin nicht dick!

In den vergangenen zwei Wochen habe ich krankheitsbedingt ziemlich flachgelegen – und deshalb hier so einiges nachzuholen. Die Texte und Kritiken werden etwas langsamer tröpfeln, da die Außenwelt auch viele andere Anforderungen bereithält, aber mit einigem Schwung kommen zunächst Verlosungen en gros. Es beginnt mit einem umfangreichen Paket zu den zwei unbesiegbaren Galliern, ihrem treuen Begleiter Idefix und der wahrscheinlich schönsten Nase der Weltgeschichte.

Studiocanal hat in der vergangenen Woche vier zwischen 1967 und 1994 entstandene Asterix-Zeichentrickfilme auf Blu-ray veröffentlicht: Asterix, der Gallier (1967), Asterix und Kleopatra (1968), Asterix erobert Rom (1975) und Asterix in Amerika (1994). Neben den deutschen und original französischen Sprachfassungen enthalten die Discs auch noch Versionen der Filme in Hessisch (Kleopatra), Sächsisch (Asterix, der Gallier), Bayerisch (Rom) und Schwörerdeutsch (Amerika).

AsterixDerGallier_BluRay_3D-1 AsterixUndKleopatra_BluRay_3D-1 AsterixErobertRom_BluRay_3D-1
AsterixInAmerika_BluRay_3D-1 HC_ASTERIX_35_neu.indd Dank der freundlichen Unterstützung von Studiocanal kann ich hier im Blog vier Asterix-Pakete, wohlgenährt wie Obelix, verlosen. Jedes Paket enthält die vier Blu-rays mit den neu aufgelegten Filmen sowie den aktuellen (und durchaus sehr brauchbaren) Asterix-Comic Asterix bei den Pikten.
„Die dickste Asterix-Verlosung überhaupt“ weiterlesen