Streaming

Streaming-Tipp und Kleinigkeiten: 24. Juni 2020

Er entkommt einem Sklavenhändler, durchquert die Wüste, überfliegt das Mittelmeer und landet schließlich in Paris: Mein Streaming-Tipp für den heutigen Tag ist eine Geschichte aus dem 19. Jahrhundert, übersteigert und dramatisiert als berührender Trickfilm.

Dirk von Gehlen hat einen offenen Brief geschrieben – an unsere Kinder in der Zukunft mit der Bitte um Entschuldigung, das wir diese Krise, diese Pandemie nicht besser gemeistert haben, für sie und auch uns selbst. Und nicht besonders gut versteckt ist es auch ein Brief an die Politiker_innen, bei denen Familien (die ja gerne als Basis und Grundstein unserer Gesellschaft und Gemeinschaft beschworen werden) in den letzten Monaten immer erst unter ferner liefen auftauchten.

Ein Gespräch mit Aileen Puhlmann zu Alltagsrassismus auch in Kitas, im aufgeklärt-progressiven St. Pauli.

Die Filmförderungsanstalt FFA hat wieder Geld in die Hand genommen und insgesamt 2,6 Millionen Euro für Filmprojekte angesetzt. (Über das Til-Schweiger-Projekt habe ich mich schon anderswo aufgeregt.) Mit dabei sind auch drei Kinderfilme:

  • Überflieger 2 – Das Geheimnis des großen Juwels unter der Regie von Mette Tange und Benjamin Quabeck (Drehbuch: Reza Memari, Philip LaZebnik) wird mit 350.000 Euro gefördert. (Synopsis: “Spatz Richard will nicht mehr bei den Störchen leben und gerät mit seinen Freunden in eine Oasenstadt, in der Spatzen von einem habgierigen Pfau tyrannisiert werden. Um sie zu retten, muss Richard ein sagenumwobenes Juwel auftreiben, doch erst als er zu sich selbst findet, kann er das Geheimnis lüften.”) – Hier meine Kritik des ersten Films Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper.
  • Eine “moderne und zeitgemäße Umsetzung des Literaturklassikers Das Sams von Paul Maar” bekommt 10.000 Euro Treatmentförderung – anscheinend als Realfilm mit CGI-Sams. Ich bin noch nicht überzeugt, dass wir das wirklich brauchen.
  • 50.000 Euro gibt es für die Drehbuchfortentwicklung von KI von Gerrit Hermans. (“Gamer Ben kann es kaum glauben: Die Lieblings-Spielfigur aus seinem Computerspiel tritt in die Wirklichkeit und will ihn kennenlernen. Gemeinsam müssen sie jedoch erst Bens Eltern und die ganze Stadt vor einem Bösewicht retten.”)

(Foto: Alamode Film)

War dieser Beitrag hilfreich für Dich?

E-Mail-IconIch freue mich über ein wenig Unterstützung! Spendier mir einen Kaffee, schau in meine amazon-Wunschliste oder, besser noch, fördere das Kinderfilmblog mit einem kleinen monatlichen Beitrag.

E-Mail-IconMöchtest Du solche Beiträge öfter lesen? Melde Dich doch für den kostenlosen Newsletter an!

Oder du wirfst einmal einen Blick auf mein Buch: 33 beste Kinderfilme.

3 Kommentare zu “Streaming-Tipp und Kleinigkeiten: 24. Juni 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.