Kurzfilm zum Wochenende: Fortissimo (2019)

Musik, bitte! Beim Wettbewerb “Gib mir fünf!” des Mo&Friese-Kurzfilmfestivals in Hamburg hat dieser kleine Animationsfilm von Lilith Jörg den 1. Preis eingeheimst. Die zwölfjährige Regisseurin war schon mehrfach auf dem Festival; ihre ersten Filme hatte sie in der Medienwerkstatt AG der Grundschule in Tennenbronn gedreht – in dieser Arbeitsgemeinschaft sind schon einige tolle Projekte entstanden (via).

Aus der Begründung der Jury:

Dieser Film hat uns überzeugt, weil er das Thema [“Große Töne!”] genau getroffen hat! […] Die Filmemacherin hat immer wieder neue und originelle Einfälle gehabt, um den Cellisten bei seinem Auftritt zu stören. Die Knetanimation ist gut gelungen, man kann sogar die Fingerbewegungen sehen – und zum Schluss gibt es ein rundes Ende mit schöner Musik.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

War dieser Beitrag hilfreich für Dich?

E-Mail-IconIch freue mich über ein wenig Unterstützung! Spendier mir einen Kaffee oder fördere das Kinderfilmblog mit einem kleinen monatlichen Beitrag.

E-Mail-IconMöchtest Du solche Beiträge öfter lesen? Melde Dich doch für den kostenlosen Newsletter an!

Oder du wirfst einmal einen Blick auf mein Buch: 33 beste Kinderfilme.

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.