Kurzfilm zum Wochenende: Fischen gehen (2017)

Going Fishing ist eine Animation von Alexander Unger, einem Animator aus Schweden, der unter dem Kurznamen “Guldies” etwas besondere Trickspiele macht. Unger verbindet hier zum Beispiel scheinbar konventionelle Stop-Motion-Tricktechnik mit einer Meta-Ebene, in der der Animator, oder genauer: seine Hand, die eigentlich handelnde Figur ist. Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt. Oder wie ich jedenfalls Fischen gehen kann. (Und wenn das die Kinder nicht anregt, sich vielleicht mal selbst an der Stop-Motion-Technik zu versuchen, dann wollen sie wahrscheinlich wirklich nicht.)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

War dieser Beitrag hilfreich für Dich?

E-Mail-IconIch freue mich über ein wenig Unterstützung! Spendier mir einen Kaffee oder fördere das Kinderfilmblog mit einem kleinen monatlichen Beitrag.

E-Mail-IconMöchtest Du solche Beiträge öfter lesen? Melde Dich doch für den kostenlosen Newsletter an!

Oder du wirfst einmal einen Blick auf mein Buch: 33 beste Kinderfilme.

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.