Kurzfilm zum Wochenende: Das Mädchen und der Fuchs (2011)

tgtf_filmstill01

Ein kleines Mädchen folgt dem Fuchs, der die Nutztiere ihrer Familie tötet, in den Wald. Das ist stellenweise etwas bedrohlich, jedenfalls aufregend, und dann vor allem märchenhaft. Preisgekrönter Film von Regisseur Tyler J. Kupferer.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

War dieser Beitrag hilfreich für Dich?

E-Mail-IconIch freue mich über ein wenig Unterstützung! Spendier mir einen Kaffee oder fördere das Kinderfilmblog mit einem kleinen monatlichen Beitrag.

E-Mail-IconMöchtest Du solche Beiträge öfter lesen? Melde Dich doch für den kostenlosen Newsletter an!

Oder du wirfst einmal einen Blick auf mein Buch: 33 beste Kinderfilme.

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später.

4 Gedanken zu „Kurzfilm zum Wochenende: Das Mädchen und der Fuchs (2011)“

  1. Sehr schön gezeichnet! Aber ich frage mich gerade, was eigentlich die Moral dieses Films ist. Verschonst du ein Leben, wird es sich eines Tages dankbar und nützlich erweisen? Und warum wollte das Mädchen den Fuchs überhaupt töten? Um ihn zu essen? Schwierig …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.