Kurzfilm zum Wochenende: Die Stille unter der Rinde (2010)

die Stille

Auch wenn noch kein Schnee fällt, für so etwas gibt es keine falsche Zeit: Ein stiller, beglückend ruhiger, rätselhafter Film von Joanna Lurie über zwei Kreaturen in einem verschneiten Winterwald. Mit scheinbar einfachen Mitteln, ohne Sprache und Aufregung erzählt Le silence sous l’écorce, ja, was eigentlich? (Zu empfehlen für Kinder ab etwa sechs Jahren, die sich auch mal einfach verzaubern lassen.)

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

War dieser Beitrag hilfreich für Dich?

E-Mail-IconIch freue mich über ein wenig Unterstützung! Spendier mir einen Kaffee oder fördere das Kinderfilmblog mit einem kleinen monatlichen Beitrag.

E-Mail-IconMöchtest Du solche Beiträge öfter lesen? Melde Dich doch für den kostenlosen Newsletter an!

Oder du wirfst einmal einen Blick auf mein Buch: 33 beste Kinderfilme.

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später.

Ein Gedanke zu „Kurzfilm zum Wochenende: Die Stille unter der Rinde (2010)“

  1. Pingback: Bemerkenswert

Mentions

  • Bemerkenswert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.