Kurzfilm zum Wochenende: Ich bin Julia (2015)

Ein Mädchen will zum Mars… und nimmt langsam Abschied. Ein cleverer kleiner Kurzfilm von Amon Ritz, Alois Herrmann und Niklas Ludwig, mit Charlotte Dick in der Hauptrolle – Schüler_innen am Albert- Einstein-Gymnasium in München.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Wochenende: Unentdeckt (2017)

Der Sasquatch gilt als mythische Kreatur, wie Nessie – aber es gibt Gründe dafür, dass er noch nie fotografiert wurde. Nur sind die ganz anders, als man denkt. Die junge Regisseurin Sara Litzenberger hat mit Undiscovered diesem freundlichen Monster in wenigen Szenen eine Geschichte gegeben und es so in die “Screening Room”-Rubrik der Zeitschrift New Yorker gebracht. Was für ein freundlicher, freudiger Film!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

(Jede Menge weiterer Kurzfilme für Kinder gibt es hier!)

Kurzfilm zum Wochenende: Die verzauberte Zeichnung (1900)

Was passiert, wenn Zeichnungen, wenn Animationen zum Leben erwachen, beschäftigt das Kino schon lange – schon, wie dieser kleine Film beweist, seit seinen Anfängen. Denn natürlich waren mit Film auf einmal Zaubereien möglich, die auf der Bühne nur schwer umsetzbar waren… The Enchanted Drawing entstand wohl im Jahr 1900 (oder in den Jahren unmittelbar davor) im Studio von Thomas A. Edison, zu sehen ist der Cartoonist J. Stuart Blackton, der schnell mal ein Gesicht und ein paar Gegenstände zeichnet. Die Musikaufnahme ist natürlich moderner und stammt von Philip Carli. Das Video gehört zur Sammlung der Library of Congress.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Wochenende: Vogelleim (2016)

Ein Vogel sitzt in einem Vogelkäfig, ungewöhnlich begabt darin, die Geräusche um sich herum nachzuahmen. Und nach und nach kommt die Erinnerung wieder, wie er in diesen Käfig gelangt ist… bis zu einem Ende, das Freiheit verspricht und dann doch nicht so einfach ist. Regisseur Evan DeRushie hat einen Film gemacht, der es sich nicht leicht macht mit seinen Figuren und deren Motiven; einerseits fast ein Naturfilm in seiner Direktheit (bis zu einem echten Schreckensmoment – bitte nicht unvorbereitet mit kleineren Kindern sehen -, der sich im Lauf des Films auflöst, dann sogar Heilung verspricht), andererseits ganz in der modernen Gegenwart verankert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

Weitere tolle Kurzfilme für Kinder gibt es hier.

Kurzfilm zum Wochenende: M52 (2018)

M52 ist ein kleines Enigma, ein Film ohne kohärente Handlung oder klare Aussage, und trotzdem eine Science-Fiction-Dystopie (oder Utopie?), ein seltsames Abenteuer…? Der kanadische Regisseur Yves Paradis hat M52 in 52 unabhängigen Sequenzen erstellt, ohne großen Plan oder Entwürfe vorab – nur mit dem Konzept: Es beginnt mit einer Figur, die einen großen Würfel durch die Wüste schiebt. Wohin es dann weitergeht, ist ganz und gar phantastisch – ein Film für Kinder, die sich in Bilder und Musik (von Alexander Hohaus) verlieren wollen, oder die schon ein paar Science-Fiction-Filme gesehen haben und sich gerne mitreißen lassen (via).

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Wochenende: Die Nacht des Elefanten (2012)

Der Elefant kann nachts nicht schlafen, er fürchtet sich vor den Geräuschen des Waldes und vor der Dunkelheit. Der Kurzfilm von Sandra Schiessl und Martin Baltscheit über einen schlafwandelnden Elefanten, in diesem Jahr auch auf dem mo&friese zu sehen, wurde 2014 mit dem Deutschen Kurzfilmpreis ausgezeichnet.

https://www.youtube.com/watch?v=wscU4o_K7z4

Schönes Wochenende!