Kinderfilmfest München 2015

songofthesea_1

Heute beginnt das Filmfest München, eines der schönsten Filmfestivals in Deutschland; und ab morgen (Freitag, den 25. Juni) ist bis Samstag, den 4. Juli, dann auch auf dem jedes Jahr recht großartig kuratierten Kinderfilmfest Tolles aus aller Welt zu sehen. Die Filme werden durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm (Workshops etc.) ergänzt; eine einfache Übersicht über das Programm gibt auf einer Seite das Festivalplakat (PDF).

kffmuc-2015-schwarz Bis auf zwei Stück habe ich alle Langfilme des Festivals bereits sehen können; Ooops! Die Arche ist weg… habe ich hier bereits besprochen, die anderen Kritiken erscheinen nach und nach drüben bei kino-zeit.de (wo Kolleg_innen natürlich vor allem ausführlich über die anderen Sektionen berichten werden) und werden hier aber, wie üblich, auch noch einmal angekündigt.

Schon jetzt darf ich aber zwei klare Empfehlungen aussprechen: Zum einen X + Y, ein nur leicht schmalziges Drama über einen autistischen, mathematisch hochbegabten Jungen, sowie vor allem Tomm Moores wunderbaren, beglückenden Animationsfilm Song of the Sea bzw. Das Lied des Meeres. Es wird nur wenige Filme in München zu sehen geben, die den Kinobesuch mehr wert sind.

(Foto: Filmfest München)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.