Wickie und die starken Männer (2009)

wickie

Es ist natürlich starke Konkurrenz, gegen die man mit einer Realverfilmung von Wickie und die starken Männer antritt – die Animationsserie gehört zu den großen Lieblingen der heute Erwachsenen, die ihren Kindern vermutlich gerne zeigen, was ihnen damals so gefiel (die Serie ist ja leicht auf DVD erhältlich, etwa bei amazon), und so gehen auch die Kinder womöglich mit einer gewissen Erwartung an den Film heran.

So hat sich Michael Bully Herbig denn auch ein wenig auf eine sichere Basis gestützt, als er für seinen Film zunächst auf Szenen und Geschichten zurückgriff, die aus der Zeichentrickserie bekannt sind; der Film ist insofern wirklich mehr Remake als Neuverfilmung der zugrundeliegenden Kinderbücher von Runer Jonsson. Zugleich aber gelingt es Herbig, hier eine durchaus eigenständige Geschichte zu erzählen, die auch auf Spielfilmlänge nicht bemüht gedehnt wirkt. „Wickie und die starken Männer (2009)“ weiterlesen

Lieblingsfilme (8): Gerold Marks

wallacegromit

Welches ist Dein liebster Kinderfilm?

Ich glaube, wir hatten in meiner Kindheit zu Hause gar keinen Fernseher, zumindest erinnere ich den nicht. Aber meine Großeltern hatten einen, mitsamt Videorekorder. Da ich eh viel Zeit bei meinen Großeltern verbrachte, lief auch viel Glotze, aka Kinder-Nachmittagsprogramm: Biene Maja, Wickie, Captain Future. Und beim Übernachten auf der Couch hab ich dann über die Oma hinweg nach Dallas gelinst. Spannend wurde es mit der Einführung der VHS-Videos in der örtlichen Leihbibliothek: da warteten solche Schätze wie Der dunkle Kristall, Mary Poppins, Lotte Reiniger-Scherenschnitt-Filme, die Fantasyabenteuer von Ray Harryhausen oder die Bud Spencer/Terence Hill-Werke in mitunter mies abgenudelter Qualität auf Zuschauer. Meine Großmutter musste sich schon bald an diesen Ruf gewöhnen: “Oma, kann ich bei Dir ein Video gucken?”. Irgendwann erbte ich von meiner Uroma einen sehr kleinen Schwarz/Weiss-Fernseher, der meine Filmrezeption doch irgendwie in ein ständiges Film Noir-Erlebnis verfälschte. „Lieblingsfilme (8): Gerold Marks“ weiterlesen