Verlosung: Shaun das Schaf – Bitte lächeln!

SC_TheSnapshot02_16_klein

Ich habe hier ja bereits einmal der Begeisterung freien Lauf gelassen, die ich für Shaun das Schaf empfinde – und so freut es mich umso mehr, dass es nun eine neue Staffel der Fernsehserie auf DVD gibt. Besser noch, ich kann sogar zwei dieser DVDs nebst kleinen Fanpäckchen verlosen!

Dank der freundlichen Unterstützung von Concorde Film gibt es hier deshalb zwei kleine Gewinnpakete mit jeweils der DVD Shaun das Schaf – Bitte lächeln! (amazon), einem Shaun-Freundschaftsbuch und Shaun-Schwimmflügeln – gerade noch rechtzeitig, bevor es wieder kalt wird! – zu gewinnen.

ShaunLaechelnDVD_3Dflach_RGB Panini_Shaun_Freundebuch 11470 Armring Shaun
„Verlosung: Shaun das Schaf – Bitte lächeln!“ weiterlesen

Kurzfilm zum Wochenende: Mungge – Nicht schon wieder! (2010)

mungge

Ein kurzer Film von Claudia Röthlin, Adrian Flückiger, Irmgard Walthert – aus gegebenem Anlass mal etwas im Zungenschlag der Schweizer_innen (immerhin mit englischen Untertiteln) -, entstanden an der Hochschule Luzern. Eine Schlafwandlerin bringt ihre Mitbewohner_innen ganz schön in Bewegung.

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Wochenende: Bottle (2011)

bottle

Als verschickte ich ein Stück von mir… In Bottle von Kirsten Lepore (Homepage, Blog) schicken sich zwei Elementarwesen gegenseitig Flaschenpost… können sie zueinander finden? Dem Interview nach, das die Regisseurin Cartoonbrew gegeben hat, muß die Animation sehr harte Arbeit gewesen sein. Das sehr lustige (und ebenfalls sehr kurze) Making-Of-Video ist da Zeuge.

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Wochenende: Dodu – Der Pappkartonjunge (2010)

Bildschirmfoto 2013-06-21 um 01.44.26

Ein portugiesisches Animationsprojekt von José Miguel Ribeiro, anscheinend mit insgesamt 78 Folgen à fünf Minuten – realisiert als bezaubernder Stop-Motion-Clip um einen Pappjungen und einen Kronkorken-Marienkäfer. Sehr harmlos, sehr bezaubernd. Lief zum Beispiel auf den Flensburger Kurzfilmtagen 2011.

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Wochenende: My Happy End (2007)

MyHappyEnd3

My Happy End ist der Debütfilm des jungen Regisseurs Milen Vitanov, der an der HFF Konrad Wolf in Potsdam entstand. Fünf Minuten pures Hundeglück, mit einer Animationstechnik, die Papier-Stop-Motion und Computertechniken verbindet. (Am Schluss ein langer, langer Schreckmoment. Aber ein wunderbar fröhliches Ende.) Alle Informationen zum Film und seinem Team (die Musik wurde vom Filmorchester Babelsberg eingespielt) auf der Homepage.

Schönes Wochenende!

(via)

Kurzfilm zum Wochenende: Missing (2011)

Bildschirmfoto 2013-05-23 um 13.37.26

Missing ist ein sehr kurzer und minimalistischer, in Stop-Motion-Technik gefilmter Animationsstreifen von Cristian Wiesenfeld, für den man mit seinen Kindern mal kurz über die “Milchstraße” gesprochen haben sollte – denn hier gibt es eine ganz eigenwillige Erklärung dafür, wie diese entstanden ist. In Wiesenfelds Blog gibt es noch ein paar Bilder von der Entstehung des Films.

Schönes Wochenende!

(via)