Kinderfilmfest Münster 2013

kinderfilmfestmuenster11-Kopfzeile

Am morgigen Sonntag beginnt in Münster das diesjährige Kinderfilmfest – mit einem durchaus sehenswerten Filmprogramm, einem schönen Gemisch aus Vorpremieren, Rückblicken auf die vergangenen Monate und Filmen, die so in Deutschland vermutlich nicht in die Kinos kommen. Und da in Nordrhein-Westfalen Schulferien sind, gibt es eigentlich keine gute Entschuldigung, warum man die Kinos im Schloßtheater nicht stürmen sollte.

Zum Programm gehören einige Filme, die ich hier schon besprochen habe: der für kleine Kinder sehr taugliche Kalif Storch (empfohlen ab 5 Jahren), Alfie, der kleine Werwolf (ab 7) und Sputnik (ab 8). Mit Clara und das Geheimnis der Bären (ab 8) wird einer der schönsten Kinderkinofilme dieses Jahres noch einmal gezeigt, mit Kauwboy (ab 10) und Bekas (ab 10) sind zwei weitere, großartige Filme für ein wenig ältere Kinder mit dabei.

Ein seltenes Kinowiedersehen gibt es außerdem mit Pippi Langstrumpf in dem Klassiker Pippi in Taka-Tuka-Land, außerdem gibt es ein Programm mit Kurzfilmen für Kinder ab 4 Jahren.

Und hier alle weiteren Filme in Kurzvorstellung – mit Inhaltsangabe und (soweit auffindbar) Trailer dazu: „Kinderfilmfest Münster 2013“ weiterlesen

Lieblingsfilme (9): Carola Ferch

aschenbroedel

Ich habe verschiedene Autor_innen, Blogger_innen und Filmkritiker_innen gebeten, mir kurze Antworten auf zwei Fragen zu schicken: Welches ist Dein liebster Kinderfilm? Und welchen Film sieht Dein Kind (oder sehen Deine Kinder) am liebsten? Heute antwortet Carola Ferch, Bloggerin unter Frische Brise.

Welches ist Dein liebster Kinderfilm?

Als ich Kind war, Ende der 70er, Anfang der 80er, hatte unser Fernseher ein paar Knöpfe, und Videorecorder kannten wir nicht. Es gab keine speziellen Kinderfilmkanäle. Nachts war Sendeschluss und auf dem Bildschirm erschien ein sogenanntes Testbild, dazu ein hoher Piepton. Wir schauten Ostfernsehen und auch Westfernsehen, was ich aber niemandem erzählen durfte. „Lieblingsfilme (9): Carola Ferch“ weiterlesen

Lieblingsfilme (4): Anna Luz de León

despicable-me

Ich habe verschiedene Autor_innen, Blogger_innen und Filmkritiker_innen gebeten, mir kurze Antworten auf zwei Fragen zu schicken: Welches ist Dein liebster Kinderfilm? Und welchen Film sieht Dein Kind (oder sehen Deine Kinder) am liebsten? Heute antwortet Anna Luz de León aka Berlinmittemom.

1. Welches ist dein liebster Kinderfilm?

Wenn ich an meine eher medienarme Kindheit denke, lässt sich mein Filmkonsum grob in zwei Phasen einteilen: in die Zeit vor der Existenz eines Videorecorders im Hause meiner Eltern, als es nix gab außer Sesamstraße und Augsburger Puppenkiste ab und zu; und in die zweite Phase, in der die Quelle unserer Filmfreuden der Videorecorder wurde. Denn nachdem dieses Wunderding einmal im Haus und verfügbar war, öffnete sich für uns Kinder eine neue Welt. VHS-Kassetten fanden ihren Weg in unsere Regale und wir begannen nach und nach, die Welt des Kinderfilms zu entdecken. „Lieblingsfilme (4): Anna Luz de León“ weiterlesen