Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest (2014)

Ich muss gleich zu Beginn gestehen: Bisher sind die Tinkerbell-Abenteuer an mir vorübergegangen, weil ich aus der Ferne immer den Eindruck hatte, sie bewegten sich qualitativ und inhaltlich auf einem ähnlichen Niveau wie die grauenhaften Filme, mit denen sich Disney unter dem „Barbie“-Label an eine ähnliche Zielgruppe richtet. Und natürlich gibt es da auch ein paar auffällige Gemeinsamkeiten: So erinnert die Körperform der Disney-Elfen stark an die ikonischen Mattel-Puppen mit ihren unnatürlich schmalen Taillen. Aber wo die Protagonistinnen in den Barbie-Filmen Konflikte auf dem Niveau schlechter amerikanischer Highschool-Streifen verhandeln, sind die Tinkerbell-Elfen ungleich erwachsener.

Auch wenn der Titel anderes vermuten lässt, stehen in den Tinkerbell-Filmen auch andere Feen im Zentrum. Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest (gerade auf DVD und Blu-ray erschienen) handelt vor allem von der Tierfee Emily, deren Aufgabe es ist, sich um das Wohl von Tieren zu kümmern und auch neue Arten zu erforschen. Ihr Interesse selbst an möglicherweise gefährlichen Kreaturen sorgt dabei geradezu zwangsläufig für Konflikte mit der Wächterin Nyx, die für die Sicherheit im Tal der Elfen verantwortlich ist. Als Emily in einer Höhle das geheimnisvolle Nimmerbiest findet, von dem auch eine alte Prophezeiung vage handelt, stellt sich deshalb sofort die Frage: Ist das Nimmerbiest ein freundliches Wesen – oder droht hier womöglich das Ende aller Elfen?

Weiterlesen: Meine vollständige Kritik zu Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest findet Ihr auf filmstarts.de.

(Fotos: Disney)

Kinostart der Woche (30. April 2015): Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest

"TINKER BELL AND THE LEGEND OF THE NEVERBEAST" Pictured (L-R): Tinkerbell and Gruff. ?2014 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Heute startet mit Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest bereits der sechste Film um die kleine Fee Tinkerbell, die ursprünglich aus dem Peter-Pan-Universum stammt. Das Nimmerbiest ist ein mystisches Fabelwesens, dessen lautstarkes Gebrüll auf einmal ertönt… ich konnte den Film vorab nicht sehen, aber einige Kollegen haben sich schon geäußert: „Kinostart der Woche (30. April 2015): Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest“ weiterlesen

Lieblingsfilme (2): Till Westermayer

till_tv

Ich habe verschiedene Autor_innen, Blogger_innen und Filmkritiker_innen gebeten, mir kurze Antworten auf zwei Fragen zu schicken: Welches ist Dein liebster Kinderfilm? Und welchen Film sieht Dein Kind (oder sehen Deine Kinder) am liebsten? Heute schreibt dazu der Blogger Till Westermayer.

Die Frage nach unseren Lieblingskinderfilmen ist gar nicht so einfach zu beantworten. Erstens kann ich meine Kinder urlaubsbedingt gerade nicht danach fragen, muss mich also auf Beobachtungen verlassen. Und zweitens ist unsere Medienrezeption möglicherweise ungewöhnlich, soll heißen: Es gibt keinen Fernseher, aber DVD-Player und das allgegenwärtige Tablet. Das hat gewisse Auswirkungen darauf, was überhaupt – mal abgesehen von gelegentlichen Kinobesuchen – gesehen werden kann.

Bei meiner siebenjährigen Tochter würde ich ganz klar sagen, dass Ronja Räubertochter (1984) – dutzende Male gesehen – ihr Lieblingsfilm ist. Peter Pan (in der Disneyfassung aus den 1950ern) und die neue Wickie-Verfilmung hat sie sich zu den letzten Geschenkanlässen gewünscht (und bekommen). „Lieblingsfilme (2): Till Westermayer“ weiterlesen