Verlosung: Fünf Freunde 3

5f3_06712_1400

Am 16. Januar kommt Fünf Freunde 3 in die Kinos, in dem es das Quintett diesmal in ein asiatisches Ferienparadies verschlägt.

Kaum sind George, Julian, Dick, Anne und Timmy auf ihrer Urlaubsinsel gelandet, wittern sie schon wieder ein Abenteuer: Während Onkel Quentin mit einem befreundeten Wissenschaftler seinen Studien nachgeht, entdecken sie beim Tauchen ein Schiffswrack. Darin versteckt ist ein geheimnisvoller Kompass – der Hinweis auf einen Piratenschatz, da ist sich das einheimische Mädchen Joe sicher. George, Julian, Dick und Anne freunden sich mit ihr an und erfahren, dass der Investor Haynes Joes Familie aus der Bucht vertreiben will, um dort ein gigantisches Ferienressort zu errichten.

Mit der freundlichen Unterstützung von Constantin Film kann ich hier zweimal zwei Kinotickets für den Film verlosen – einzulösen in allen deutschen Kinos, in denen der Film zu sehen ist.

Um an der Verlosung der zwei Gewinne teilzunehmen, müßt Ihr nur eine Frage beantworten. Bitte auch unbedingt eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Die Verlosung läuft bis einschließlich 16. Januar 2014. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Nur eine Teilnahme pro Haushalt.
„Verlosung: Fünf Freunde 3“ weiterlesen

Fünf Freunde 2 (2013)

Fuenf Freunde 2_01_MP

Die Fünf-Freunde-Bücher von Enid Blyton gehörten zu meinen ersten Abenteuerromanen; meist hatte meine große Schwester sie sich von Freundinnen ausgelesen, und in der Nacht bevor sie einen Band zurückgeben musste, verschlang ich ihn mit Taschenlampe unter der Decke – zumindest konzentriert sich meine Leseerfahrung auf diese Extremmomente, aber ich habe die Geschichten sicher auch entspannter zu ruhigeren Gelegenheiten lesen können. Gleichwohl: Wer die Geschichten so aufgesaugt hat, den lassen sie nachher nicht mehr kalt, so unvollkommen die Bücher aus der Perspektive eines erwachsenen Lesers womöglich wären.

Und mit entsprechender Sorge habe ich vor einiger Zeit auch die Neuverfilmung von Fünf Freunde (2012; amazon: DVD, Blu-ray) gesehen – die früheren Filme kenne ich allesamt (noch) nicht, aber Mike Marzuk, der die Geschichte mit einem Drehbuch von Peer Klehmet und Sebastian Wehlings ein wenig ungelenk an eine nicht näher spezifizierte deutsche Meeresküste verlegt hatte, machte seine Sache eigentlich ganz gut. Einige Modernisierungen funktionierten nicht so richtig, die Dynamik zwischen den vier Protagonist_innen rappelte ein wenig, aber die Story entwickelte genug Zugkraft und Spannung, um darüber hinweg sehen zu können. „Fünf Freunde 2 (2013)“ weiterlesen