Kinostart der Woche (22. Mai 2014): Das magische Haus

DasMagischeHaus_004

Heute läuft Das magische Haus an, ein belgischer Animationsfilm von Ben Stassen und Jeremy Degruson, in dessen deutscher Fassung u.a. die Stimmen von Dieter Hallervorden, Karoline Herfurth und Matthias Schweighöfer zu hören sind. Bei der Kritik kam der Film im Durschnitt recht gut an, wie eine kurze Presseschau zeigt: „Kinostart der Woche (22. Mai 2014): Das magische Haus“ weiterlesen

Verlosung: Das magische Haus

DasMagischeHaus_001

In der kommenden Woche startet am 22. Mai 2014 Das magische Haus in den deutschen Kinos, ein belgischer Animationsfilm von Ben Stassen und Jeremy Degruson, der in seiner deutschen Fassung mit illustren Synchronsprecher_innen aufwarten kann.

Auf der Flucht vor einem Sturm findet der kleine Kater Thunder Unterschlupf in einem magischen Haus. Zauberer Lawrence und die Truppe seiner verzauberten Spielsachen nimmt den neuen Mitbewohner gerne auf. Doch Maus Maggie kann Thunder nicht ausstehen – was in der Natur der Dinge liegt. Aber auch der grummelige Hase Jack kann einen Nebenbuhler nicht gebrauchen; doch als Lawrence ins Krankenhaus muss und sein zwielichtiger Neffe Daniel hinterrücks das Haus verkaufen will, müssen sich alle zusammenraufen. Daniel hat seine Rechnung ohne die kleinen Bewohner gemacht, denn Thunder feilt mit seinen Freunden bereits an einem cleveren Plan um ihr geliebtes Zuhause mit allerlei Tricks zu verteidigen.

Mit der freundlichen Unterstützung von Studiocanal kann ich hier im Blog drei Gewinnpakete zum Film verlosen, jeweils mit einem Set Mau-Mau-Karten, einem Malheft, einem Aufkleber-Set und zwei Freikarten für den Film.

Um an der Verlosung teilzunehmen, müßt Ihr nur hier im Formular Eure Daten eingeben und eine Frage beantworten. Die Verlosung läuft bis einschließlich 22. Mai 2014. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Nur eine Teilnahme pro Haushalt!
„Verlosung: Das magische Haus“ weiterlesen

Kinderfilme auf dem ITFS 2014: Eine kleine Rückschau

DasMagischeHaus_002

Alexander Matzkeit hat in seinem eigenen Blog und für kino-zeit.de ausführlich – mit Podcasts und Berichten – vom diesjährigen ITFS berichtet. Er hat sich freundlicherweise bereit erklärt, hier fürs Blog auch etwas über die Kinderfilme zu schreiben, die er dort sehen konnte. Vielen herzlichen Dank!

Ich habe (leider) noch keine eigenen Kinder, deswegen habe ich bei meinem Besuch des Internationalen Trickfilmfestivals Stuttgart (ITFS) nicht gezielt nach Kinderfilmen gesucht. Aber auf einem Festival für Animationsfilm kommt man natürlich an Filmen, die für Kinder geeignet sind oder gemacht wurden, nicht vorbei. Und für das Kinderfilmblog fasse ich meine Eindrücke gerne zusammen.

Fangen wir am Ende des Festivals an. Das magische Haus feierte am letzten Tag in Stuttgart seine Deutschlandpremiere, gute drei Wochen vor seinem regulären Kinostart am 22. Mai. Der belgische Regisseur Ben Stassen zeichnet auch für Werke wie Fly me to the Moon und Sammys Abenteuer verantwortlich. Einen ziemlich langweiligen Trailer hatte ich auch mal im Kino gesehen – meine Erwartungen waren also gering.

Erstaunlicherweise aber ist Das magische Haus richtig gut – auch wenn die Geschichte sehr einfach ist. Die Katze Thunder wird von ihren Eigentümern ausgesetzt und landet auf der Suche nach einem Schlafplatz im Haus eines netten, alten Bühnenzauberers, der Thunder (wenn auch gegen den Willen des Kaninchens Jack und der Maus Maggie) bei sich aufnimmt. Als der raffgierige Neffe des Zauberers auftaucht und das Haus seines Onkels verkaufen will, müssen sich die Tiere und allerlei lebendige mechanische Wesen, die der Zauberer erschaffen hat, zusammentun, um ihren Lebensraum zu retten. „Kinderfilme auf dem ITFS 2014: Eine kleine Rückschau“ weiterlesen