Verlosung: Turbo

sq300_s11_f245_ccRGB_1400

Am kommenden Donnerstag startet Turbo (Homepage, Facebook) aus dem Hause Dreamworks (Madagascar, Kung Fu Panda) in den deutschen Kinos; er handelt von einer Schnecke, die so gerne schnell wäre, richtig schnell. Nachdem Turbo durch einen verrückten Zufall Super-Geschwindigkeit erlangt, geht sein lange unerreichbarer Traum endlich in Erfüllung: er tritt bei einem Autorennen an. Unterstützt wird er dabei von seiner Crew aus Rennschnecken, einer vorlauten Streetgang von Adrenalin-Junkies, die nicht nur durch ihre Schneckenhäuser im Racing-Stil auffallen.

Mit der freundlichen Unterstützung von Dreamworks Animation kann ich hier drei Turbo-Fanpakete verlosen, bestehend aus jeweils einem Poster, zwei Kinogutscheinen, einem Schneckenkopfschmuck und einer Armbanduhr. „Verlosung: Turbo“ weiterlesen

Kinostart diese Woche (26. September 2013): V8 – Du willst der Beste sein, Keinohrhase und Zweiohrküken

V8_mR-7907

Heute startet V8 – Du willst der Beste sein mit lautem Motorenbrüllen in den deutschen Kinos, und hier im Blog werden noch bis kommenden Dienstag allerlei Merchandise-Artikel zum Film verlost. Die mir wichtigere Frage ist jedoch eigentlich: Taugt der Film auch was? Und bisher scheinen die vorsichtig positiven Stimmen zu überwiegen, auch wenn in dem Film niemand ein Highlight des Kunstkinos sehen mag (was aber wahrscheinlich auch niemand erwartete).

Michael Meyns sieht auf programmkino.de den Film als möglichen Auftakt einer Nachfolgeserie zu Die wilden Kerle – aber das sei eigentlich kein Problem: „Kinostart diese Woche (26. September 2013): V8 – Du willst der Beste sein, Keinohrhase und Zweiohrküken“ weiterlesen

Verlosung: V8 – Du willst der Beste sein

V8_mR-17367

Diesen Donnerstag (26. September) kommt mit V8 – Du willst der Beste sein ein Kinderfilm in die Kinos, der – ähnlich wie das z.B. auch der finnische Ella und ihre Freunde dieses Jahr auf dem Filmfest München tat – den Rennsport ins Zentrum seiner Story rückt. Der Film von Drehbuchautor und Regisseur Joachim Masannek, von dem auch Die wilden Kerle stammen – und entsprechend sind gewisse inhaltliche Ähnlichkeiten durchaus möglich. Ein Auszug aus der Handlung:

„Die Burg“ ist der legendäre Rennzirkus für Kinder: Eine Einladung ist das Ziel für alle Racing-Kids. Auch für den reichen Schnösel Robin, den ehrgeizigen David mit seiner kleinen Schwester Luca sowie die toughe Kiki. Sie bekommen eine Einladung und müssen sich von nun an zusammenraufen, um ihren Traum erfüllen zu können. Doch bevor sie ihre Chance erhalten, müssen sie ihr Können gegen ein gegnerisches Team unter Beweis stellen, das alle Tricks kennt … und die sind nicht unbedingt fair! Für die Vier ist es an der Zeit einander zu vertrauen. Neid und Konkurrenzkampf haben keinen Platz mehr, denn sie müssen lernen für den anderen einzustehen – auf der Rennpiste und im Leben.

Man sieht schon, das klingt nach klassischen Rezepten für solche Kindergruppenfans – nunja, man wird sehen, ob der Film etwas taugt. „Verlosung: V8 – Du willst der Beste sein“ weiterlesen