Die dickste Asterix-Verlosung überhaupt

AsterixUndKleopatra_003-1

Ich bin nicht dick!

In den vergangenen zwei Wochen habe ich krankheitsbedingt ziemlich flachgelegen – und deshalb hier so einiges nachzuholen. Die Texte und Kritiken werden etwas langsamer tröpfeln, da die Außenwelt auch viele andere Anforderungen bereithält, aber mit einigem Schwung kommen zunächst Verlosungen en gros. Es beginnt mit einem umfangreichen Paket zu den zwei unbesiegbaren Galliern, ihrem treuen Begleiter Idefix und der wahrscheinlich schönsten Nase der Weltgeschichte.

Studiocanal hat in der vergangenen Woche vier zwischen 1967 und 1994 entstandene Asterix-Zeichentrickfilme auf Blu-ray veröffentlicht: Asterix, der Gallier (1967), Asterix und Kleopatra (1968), Asterix erobert Rom (1975) und Asterix in Amerika (1994). Neben den deutschen und original französischen Sprachfassungen enthalten die Discs auch noch Versionen der Filme in Hessisch (Kleopatra), Sächsisch (Asterix, der Gallier), Bayerisch (Rom) und Schwörerdeutsch (Amerika).

AsterixDerGallier_BluRay_3D-1 AsterixUndKleopatra_BluRay_3D-1 AsterixErobertRom_BluRay_3D-1
AsterixInAmerika_BluRay_3D-1 HC_ASTERIX_35_neu.indd Dank der freundlichen Unterstützung von Studiocanal kann ich hier im Blog vier Asterix-Pakete, wohlgenährt wie Obelix, verlosen. Jedes Paket enthält die vier Blu-rays mit den neu aufgelegten Filmen sowie den aktuellen (und durchaus sehr brauchbaren) Asterix-Comic Asterix bei den Pikten.
„Die dickste Asterix-Verlosung überhaupt“ weiterlesen

Asterix bei den Olympischen Spielen (2008)

asterix_bei_den_olym

Natürlich kann, darf und soll das französische Kino seinem Quasi-Nationalhelden Asterix gerne auf jede erdenkliche Art und Weise huldigen und Raum bieten. Einen Film mit seinem Namen zu machen, der nicht nur sehr langweilig ist, sondern in dem er auch keine wirklich bemerkenswerte Rolle spielt, ist dann allerdings eine ziemliche Frechheit.

In Asterix bei den Olympischen Spielen (Astérix aux jeux olympiques) geht es nämlich, anders als im Comic, nicht darum, dass Asterix (Clovis Cornillac) die Olympischen Spiele gewinnen will, um eine Kränkung der gallischen Seele durch Julius Caesar zu beantworten. Stattdessen geht es um die Hand der griechischen Königstochter Irina (Vanessa Hessler), die sich selbst dem Sieger der Spiele versprochen hat. Asterix’ Mitgallier Romantix (Stephane Rousseau) schmachtet die schöne Frau aus der Ferne an, und da der andere Bewerber um Irinas Hand Brutus (Benoît Poelvoorde) ist, Stiefsohn von Caesar, haben die Gallier in Hellas bald die besten Athleten des römischen Reiches als Gegner.

Weiterlesen: Meine vollständige Kritik zu Asterix bei den Olympischen Spielen erschien im Februar 2008 auf critic.de.

(Foto: Constantin Film)

Gewinnspiel: Astérix-Collection

AsterixBriten_002-1

asterix_3d_cover_300

Ab 18. Juli gibt es drei der bekanntesten Astérix-Animationsfilme (Asterix – Sieg über Cäsar, Asterix – Operation Hinkelstein und Asterix bei den Briten) als Astérix Collection auf Blu-ray (hier bei amazon). Mit freundlicher Unterstützung von Studiocanal kann ich hier drei dieser Blu-ray-Boxen verlosen!

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist problemlos hier auf der Facebook-Seite des Kinderfilmblog möglich. „Gewinnspiel: Astérix-Collection“ weiterlesen