Kleinkram-Wochenrückblick

Wizard_of_OZ_3D_006750

Auf der Facebook-Seite zu diesem Blog veröffentliche ich im Lauf der Woche immer wieder kleine Hinweise, Trailer und Bilder, die mir interessant erscheinen; von diesen Beiträgen möchte ich in Zukunft halbwegs regelmäßig die wichtigsten auch hier im Blog selbst jeweils sonntags kurz zusammenstellen.

Die filmothek der Jugend NRW bietet eine DVD mit “Trickfilmschule” an – ein Schwung von Clips darüber, wie man mit seinen Kindern selbst kleine Animationsfilme drehen kann. Ist bestellt und bekommt hier demnächst hoffentlich eine etwas ausführlichere Würdigung. Oh, und die Wombles kriegen womöglich ein Remake aus Pixeln. Braucht das wer? Mir reicht das Original.

Arielle, die Meerjungfrau mit “Second Screen” „Kleinkram-Wochenrückblick“ weiterlesen

Kleinkram-Wochenrückblick

Das_kleine_Gespenst

Auf der Facebook-Seite zu diesem Blog veröffentliche ich im Lauf der Woche immer wieder kleine Hinweise, Trailer und Bilder, die mir interessant erscheinen; von diesen Beiträgen möchte ich in Zukunft halbwegs regelmäßig die wichtigsten auch hier im Blog selbst jeweils sonntags kurz zusammenstellen.

Neue Trailer

Zwei neue Trailer für deutsche Kinderfilme sind in dieser Woche aufgetaucht, beide werden noch 2013 sogar im Kino zu sehen sein. Den Anfang macht Das kleine Gespenst (ab 7. November im Kino):

Ich bin noch ziemlich skeptisch, was diesen Film angeht; immerhin scheint er sich nicht zu eng an die Literaturvorlage zu halten (die ich sehr liebe, was auch schon ein Problem sein kann). Von der Figur des kleinen Gespenstes bin ich allerdings noch nicht wirklich überzeugt.

Sputnik kommt kurz vorher, am 24. Oktober, ins Kino und erzählt eine Geschichte aus der Wendezeit; vom ersten Trailer bin ich schon sehr angetan:

Kleinkram

In diesem Herbst wird der Filmpreis Große Klappe für Dokumentarfilme, die sich an Kinder und Jugendliche richten, zum dritten Mal verliehen.

Und hier ist ein schöner (englischsprachiger) Artikel zur Frage, warum so viele Trickfilme ihre Helden eigentlich nach dem Prinzip der Instant Gratification belohnen – und was das womöglich mit unseren Kindern macht.