Kurzfilm zum Wochenende: Manolito’s Dream (2012)

Bildschirmfoto 2013-04-02 um 00.20.00

Manolito’s Dream ist eine kleine, zart hopsende Träumerei, ein ohne Worte ablaufender Kurzfilm von Alla Kinda, einem Animationen machenden Paar aus Barcelona. Es gibt einen minimal gruseligen Moment, ansonsten ist der kurze Film für alle Altersstufen gleichermaßen geeignet.

Schönes Wochenende!

(via)

Kurzfilm zum Wochenende: Heh heh heh

Bildschirmfoto 2013-03-29 um 10.56.39

Heute mal wieder etwas ganz Anderes zum Osterwochenende – keine Hasen und kein eigentlicher Kurzfilm, sondern ein kurzer Ausschnitt aus der amerikanischen Sesamstraße, mit Oscar aus der Mülltonne und einem noch sehr jungen Danny DeVito. Ein bißchen wird Englisch gesprochen, aber der Großteil ist universal verständlich und, wie der stets lesenswerte Maximilian Buddenbohm schreibt, eine phantastische Anregung für gemeinsame Freizeitbeschäftigung, etwa über die Feiertage.

Frohe Ostern!

Kurzfilme zum Wochenende: Runde Tiere (2011/2012)

Cow_Farmer_900

Heute gibt es zur Abwechslung mal zwei kleine Filme in dieser Rubrik, und zwar aus dem einfachen Grund von Synchronizität. Nicht etwa, weil beide gleichzeitig entstanden wären, sondern weil sie nahezu gleichzeitig in meiner Wahrnehmung aufgetaucht sind. Und obgleich sie sehr ähnlich sind, ist doch der eine keineswegs vom anderen abgeleitet oder nachgemacht. Und beide sind sehr, sehr lustig, auf ihre jeweils stille Art.

Das Thema ist: runde Tiere. Also, richtig rund, ballonrund.

Fat (2011) ist der Abschlussfilm von Gary Fouchy, Yohann Auroux Bernard und Sebastien De Oliveira Bispo von der französischen Animationsschule Supinfocom, eine kleine, absurde Miniatur, die eine einfache Idee ausprobiert und weiterspielt. Sehr hübsch, sehr lustig. (Gefunden bei Cartoonbrew)

Vor afrikanischen Szenerien spielt sich Rollin’ Safari (2012) ab, die die ganz akuten Probleme von Wild-, vor allem Raubtieren beschreibt, wenn sie so richtig rund sind. Ich habe hier einen Zusammenschnitt eingebunden, der die kleine Serie in einem Video zusammenfasst; die einzelnen Clips dienen zugleich als Werbetrailer für das im April stattfindende Internationale Trickfilm-Festival in Stuttgart und die angeschlossene Fachkonferenz. (Fundstelle war hier ursprünglich die Festivalseite, aber das Netzfilmblog erinnerte mich daran, dass ich die Clips hier zeigen wollte.)

Schönes Wochenende!

(Bilder: Fat, Rollin’ Wild)

Kurzfilm zum Wochenende: Leitmotif (2009)

Bildschirmfoto 2013-03-14 um 21.07.54

Kein dezidierter Kinderfilm, aber eine kleine musikalisch erzählte Geschichte von einem einsamen Jazzmusiker, der nur eine weiße Katze zur Gesellschaft hat, sich aber nach seiner Jazzband zurücksehnt. Der Film entstand 2009 als Abschlußarbeit von Jeanett Nørgaard, Marie M. T. Tørslev, Marie Jørgensen und Mette Ilene Holmriis am dänischen Animation Workshop (hier mehr Infos zum Film; gefunden via). Leitmotif lief anschließend auf zahlreichen Festivals und gewann auch ein paar Preise. Für Kinder ab vier, fünf Jahren sollte das ein unproblematischer Genuss sein.

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Wochenende: Monster and Dumpling (2011)

monsteranddumpling

Der Film sieht ganz anders aus, als es das obige, aus dem Abspann stammende Bild erahnen lässt, und die computergenerierten Bilder aus dem Kurzfilm des jungen amerikanischen Filmemachers Jihwan Jung scheinen auf den ersten Blick aus den Tiefen des Uncanny Valley zu stammen… aber dann sind die Augen vor allem deshalb so leblos, weil der eine Protagonist blind ist. Hier also: wie ein Monster und ein blindes Kind zueinander finden. Sicher nichts für die ganz Kleinen, und insgesamt etwas gewöhnungsbedürftig, aber doch zurecht mehrfach preisgekrönt:

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Wochenende: Mein seltsamer Großvater (2011)

Bildschirmfoto 2013-03-01 um 13.48.28

Ein wunderschöner, bittersüßer Traum von Wind und Musik, in traditioneller Stop-Motion-Technik animiert. Von der jungen russischen Filmemacherin Dina Velikovskaya (hier ein Interview mit ihr) gibt es auf Vimeo auch noch eine Reihe anderer Filme zu sehen, dieser hier, der auch Mitte April auf den Flensburger Kurzfilmtagen laufen wird, ist ihr jüngster Streich.

Schönes Wochenende!

(via)