Kurzfilm zum Wochenende: Minoule (2014)

Über Minoule habe ich vergangenes Jahr, als es auf dem KUKI-Festival lief, geschrieben, der Film komme

zunächst scheinbar harmlos daher. Eine Katze will an den Vogel im Käfig heran und klettert und klettert an Häusern herum. Eine tolle Mischanimation aus Zeichentrick und Realfilm, mit Musik unterlegt und Twist am Schluss. Mit vielleicht einem Hauch tierischer Grausamkeit darin.

Dem ist – nebst einer Empfehlung nicht für ganz kleine Kinder – gar nicht so viel hinzuzufügen, außer vielleicht, dass Regisseur Nicolas Bianco-Levrin fleißig weiter Filme macht, da kommt hier in den nächsten Wochen bestimmt noch mehr ins Blog. :-)

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Wochenende: Frühling (2017)

Und plötzlich ist es warm geworden. Der Frühling ist gefühlt schon halb vorbei, die Blüten jedenfalls, so sie nicht gleich erfroren sind in den späten Nachtfrosten dieses Jahres, sind zu einem guten Teil schon wieder verblüht, fast geht die kühlen Wintertage direkt in frühe Sommertage über.

Aber es ist nie zu spät für Frühling. Jamie Scott hat über drei Jahre hinweg Blumen gefilmt, die ihre Blüten öffnen, und daraus diesen Zeitraffer-Film geschnitten und getrickst, der einfach Spring heißt. Man kann das einfach nur anschauen und -hören, man kann die Blumen bestaunen und benennen, und natürlich kann man auch ausführlich nachlesen, wie er das angestellt hat.

Auf jeden Fall der perfekte Auftakt für hoffentlich, endlich wärmere Tage. (via)

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Wochenende: Edeltraud und Theodor (2011)

Das ZDF hat vor einiger Zeit damit begonnen, viele der Kurzfilme aus Siebenstein auf YouTube live zu stellen. (Hier ist der Kanal, auf dem auch logo!-Erklärfilme und vieles mehr zu finden sind.) Edeltraud und Theodor von Daniel Acht, dem wir auch Wombo verdanken, ist eine vereinfachte Variation auf das Räuber Hotzenplotz-Thema, mit Schaf und Lausbub als Protagonisten sowie innovativem Einsatz von Blitz und, äh, Wolle im Finale. Milde beängstigende Szenen vorher sind für ganz unerfahrene Zuschauer womöglich etwas düster.

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Wochenende: Kaninchen und Hirsch (2013)

Es ist mir ein vollkommenes Rätsel, warum ich Nyuszi és Őz (international als Rabbit and Deer bekannt) von Péter Vácz hier noch nicht vorgestellt habe. So ein wunderbarer, cleverer kleiner Film, so ein tolles Spiel mit den Formen des Animationsfilms, so ein Spiel mit Fläche und Raum, so ein Glück! Vácz hat den Film als Abschlussarbeit am MOME Anim erstellt, der Animationsabteilung der Kunst- und Designhochschule MOME in Budapest. Von da aus ist er um die Welt getourt und hat rechts und links Preise eingesammelt.

Es ist leicht zu sehen warum:

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Wochenende: Von langer Wartezeit (2016)

Ein kurzer Film, über den man ein wenig sprechen muß: Was macht der Mann da? Warum macht er das wohl? Was ist sein Ziel? Warum kann er es nicht erreichen? Was passiert denn da?

Ein wenig steckt da Der alte Mann und das Meer drin, aber eben quer verhakt; Regisseurin Jill Goritschnig macht es sich und uns nicht leicht, es gibt auch kein versöhnliches Ende. Aber wunderschöne Bilder (via).

Schönes Wochenende!

Kurzfilm zum Osterwochenende: Freilandeier (2006)

Über zahllose Festivals ist Daniel Faigles zehnminütiger Animationsfilm schon getingelt, und mit Preisen beworfen worden zudem. Ein paar Eier machen sich vom Frühstückstisch auf in die Freiheit – gar nicht so einfach, und ziemlich lustig. Das passt nicht nur wegen der Eier zum Osterfest. (Danke, Monica, für den Tipp!)

@Murmelgnom hat mich (Danke!) außerdem noch auf eine Sammlung von osterbezogenen Filmen bei der Sendung mit der Maus aufmerksam gemacht. Das Wochenende ist ja diesmal etwas länger, da passt auch mehr als ein Kurzfilm rein.

Schöne Feiertage und ein gutes Wochenende!