Kurzfilm zum Wochenende: In der Tiefe (2016)

indertiefe

An der Grundschule in Schramberg-Tennenbronn, tief in Baden-Württemberg nahe Rottweil, pflegt man eine Medienwerkstatt, und wenn man In der Tiefe sieht, dann kann man sich darüber nur freuen. Im dazugehörigen Blog bekommt man eine Ahnung über den Entstehungsprozess; Animationsfilme sind quasi ein Kinderspiel geworden, und das ist natürlich großartig. Vielleicht animiert das Eure Kinder ja auch dazu, etwas zu animieren… ;-)

Inspiration für den Film könnte übrigens womöglich die Miniatur The Deep/Die Tiefe von PES (Adam Pesapane) sein, die schon 2013 als Auftragsarbeit entstanden ist (via).

Schönes Wochenende!

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später. (Homepage)

4 Gedanken zu „Kurzfilm zum Wochenende: In der Tiefe (2016)“

  1. Hallo,

    kennen Sie eigentlich diese phantastische Seite mit mehr als 2.700 Kurzfilmen zu Sachthemen, die zwar nicht für Kinder gemacht, aber perfekt für sie bzw. die ganze Familie sind.

    http://thekidshouldseethis.com

    Wir sind total begeistert davon und finden es nur schade, dass es nichts Vergleichbares auf Deutsch gibt. Vielleicht mögen Sie ja einmal in Ihrem Blog darauf hinweisen, es ist auf jeden Fall eine Bereicherung für alle Familien.

    Viele Grüße und mal wieder vielen herzlichen Dank für all die tollen Kurzfilme, Besprechungen und Empfehlungen in ihrem Blog. Das Leben meiner Kinder wäre um viele schöne Filme, insbesondere Animationsfilme ärmer ohne ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.