Oh,
ich dachte es ging um Cornelia Funke – das erklärt einiges ;o) Anonsten kann ich nur mit Resignation dienen: Ich habe den deutschen Film an sich schon vor Jahren aufgegeben, und freue mich dann einfach, wenn mal zwischendurch eine Perle über den Schweighöfer/Schwaiger-Einheitsbrei hochgeschwemmt wird – der Rest wird einfach links liegen gelassen.
Es gibt heute so viel Material, dass man seinen Kinder dies einfach nicht antun muss.