Kinostart der Woche (5. März 2015): Fußball – Großes Spiel mit kleinen Helden

fussball_06

Gestern startete mit Fußball – Großes Spiel mit kleinen Helden ein neuer Animationsfilm in 3D in den Kinos – eine Geschichte rund um einen Tischfußball-Champion und seine zum Leben erweckten Fußballfiguren. Vertrieben wird der Film vom Label “Splendid Animation”, das bisher nicht unbedingt durch Qualitätsware aufgefallen war; diesmal sind die Kolleginnen und Kollegen allerdings durchaus angetan von dem Film. Eine kleine Presseschau:

Gregor Ries findet den Film ein wenig actionlastig, freut sich allerdings darüber, dass dabei die dritte Dimension stets mit beachtet wurde:

Gerade in der ersten Hälfte setzt Campanella stark auf einen Action-Overkill, woran schon manche seiner aktuellen US-Vorbilder krankten. Die pausenlosen Kämpfe und Verfolgungsjagden wirken auf Dauer eher ermüdend. Immerhin zeigt sich die Dramaturgie stärker auf den Stereoskopie-Effekt ausgerichtet als zahlreiche andere CGI-Produktionen, die lediglich nachträglich in 3D umgewandelt wurden.

Ulf Lepelmeier sieht zwar “einige Unzulänglichkeiten”, aber auch viel Charme:

Die Neckereien zwischen den charakterlich äußerst unterschiedlichen, streitlustigen Figürchen erweisen sich als der charmanteste Part des Films, der zuerst vor allem aus einer Aneinanderreihung von Verfolgungsjagden besteht, ehe es zum rasanten Showdown-Match kommt.

(Foto: Splendid Animation)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.