Familienfilmtipp: Die Ferien des Monsieur Hulot

Filmstarts-Family

In meiner neuen Kolumne auf filmstarts.de (sie erscheint dort alle zwei Wochen jeweils zum Wochenende) habe ich gestern den großen und sehr komischen französischen Klassiker Die Ferien des Monsieur Hulot von Jacques Tati empfohlen, einen unnachahmlich stillen, beglückenden, irre witzigen Schwarzweißfilm, nach dem man einem Urlaub in Frankreich mit ganz neuen Gefühlen entgegen- oder hinterherblickt.

Den vollständigen Text zu Die Ferien des Monsieur Hulot findet Ihr hier; ich freue mich über Feedback!

(Screenshot: filmstarts.de)

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später. (Homepage)

2 Gedanken zu „Familienfilmtipp: Die Ferien des Monsieur Hulot“

  1. Am 13. November beginnt das diesjährige, bereits neunte Internationale Kinder- und Jugendkurzfilmfestival Berlin (KUKI). In Vorbereitung auf das und Zusammenarbeit mit dem Festival zeige ich in den kommenden Wochen als “Kurzfilm zum Wochenende” jeweils einen Film, der in einem der vergangenen Jahre bereits auf dem KUKI gelaufen ist. Wen das nicht überzeugt, dass das Festival allein schon wegen der Qualität der dafür ausgewählten Filme einen Besuch wert ist, dem/der ist nicht zu helfen. ;-)
    Wir beginnen diese Woche mit Krot na more von Anna Kadykova. Eine kleine, schweigsame und zugleich sehr sprechende Animation über einen Maulwurf, den die Sehnsucht nach dem Meer packt und vor Ort womöglich feststellt, dass er nicht allein der Versuchung durch schöne Werbung erlegen ist… Macht glücklich und channelt in seinen besten Momenten nicht zuletzt musikalisch Die Ferien des Monsieur Hulot. Der Kurzfilm lief 2013 auf dem KUKI-Festival im Programm für Kinder ab vier Jahre.
    [youtube https://www.youtube.com/watch?v=4rMwqWlpx4M?enablejsapi=1&autoplay=0&cc_load_policy=0&iv_load_policy=1&loop=0&modestbranding=0&rel=1&showinfo=1&playsinline=0&autohide=2&theme=dark&color=red&wmode=opaque&vq=&controls=2&&w=960&h=540%5D
    Schönes Wochenende!

    Ähnliche Beiträge

    Autor: Rochus Wolff

    Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später. (Homepage)
    Zeige alle Beiträge von Rochus Wolff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.