Kurzfilm zum Wochenende: Reise ins Squashland (1967)

Lars von Trier ist ja nicht eben als Kinderfilmregisseur bekannt – meine Güte, einige seiner Filme halten normal-psychotische Erwachsene nur mit Mühe aus -, aber dieser Streifen hat in seinem Œuvre natürlich eine besondere Position: Er hat ihn gedreht, als er selbst erst elf Jahre alt war. Und für ein Kind mit einer Super-8-Kamera ist Turen til Squashland… En Super Pølse Film (ungefähr: Reise ins Squashland – Ein Superwürstchen-Film – Pølser sind ja die bekannten, roten dänischen Würstchen, und ich bin mir nicht sicher, ob “Squash” in diesem Fall nicht “Zucchini” heißt, wie Google Translate behauptet) ein ziemlich beachtlicher Film. (Super Pølse rettet den Hasen mithilfe eines Wals. Darauf muß man erstmal kommen!)

Schönes Wochenende! (Quelle)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.