Aktuelle DVD-Neuerscheinungen

Das_kleine_Gespenst

In den letzten zwei Wochen hat es eine ganze Reihe von mehr oder minder interessanten Heimkino-Neuerscheinungen gegeben – kleine Gallier, Gespenster und gutmütige Hunde sind dabei.

Nicht nur für Nostalgiker_innen sind sicher die vier Asterix-Zeichentrickfilme interessant, die in der vergangenen Woche zum ersten Mal auf Blu-ray erschienen sind: Asterix, der Gallier (1967), Asterix und Kleopatra (1968), Asterix erobert Rom (1975) und Asterix in Amerika (1994). Neben den deutschen und original französischen Sprachfassungen gibt es auch noch etwas für die lokal verankerten Seelen: Die Discs enthalten auch noch Versionen der Filme in Hessisch (Kleopatra), Sächsisch (Asterix, der Gallier), Bayerisch (Rom) und Schwörerdeutsch (Amerika).

AsterixRom_004-1

Noch mehr Raum für nostalgische Gefühle böte Das kleine Gespenst, allerdings hat mir die Neuverfilmung des Kinderbuchklassikers von Otfried Preußler samt computeranimierten Gespenst nicht besonders gut gefallen – was nicht an der Animation lag, sondern wirklich vor allem am Drehbuch und der knallchargigen Performance der verschiedenen hauptsächlichen Nebenrollen. Der Film von Alain Gsponer ist jetzt auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Und dann gibt es jetzt auch Belle & Sebastian für daheim (DVD, Blu-ray), die Neuverfilmung des gleichnamigen Kinderbuchs von Cécile Aubry. Besprechung hier im Blog folgt demnächst.

(Fotos: Constantin, Studiocanal)

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später. (Homepage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.