Kurzfilm zum Wochenende: Geometrie der Kreise (1979)

Der amerikanische Komponist und Musiker Philip Glass ist unter anderem für seine Musik zu Koyaanisqatsi bekannt geworden; weniger bekannt sind die vier kleinen Miniaturen, die er 1979 für die Sesamstraße komponierte. Sie begleiten dort kurze Animationssequenzen, in denen sechs Kreise in den Farben des Regenbogens sich umeinander bewegen und verschiedene geometrische Formen bilden. Eine der Sequenzen ist unten aus dem offiziellen YouTube-Kanal der amerikanischen Sesame Street zu sehen; alle vier Stücke wurden vom Muppetwiki zusammengeschnitten und sind hier verfügbar.

(Ich hatte hier schon zwei ähnlich gelungene, ähnlich abstrakte Kurzfilmbeispiele vorgestellt, die japanischen Dynamics of the Subway und Koukou.)

Schönes Wochenende!

(via)

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später. (Homepage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.