Robots (2005)

robots

Junger Mann in der großen Stadt: Rodney Copperbottom zieht es aus seinem beschaulichen kleinen Heimatort hinaus in die Welt, hinein in die Großstadt, wo er sich seinen Traum, Erfinder zu werden, erfüllen möchte. Dort aber werden seine Fähigkeiten nicht mehr so recht gebraucht, denn die große Roboterfabrik hat sich unter ihrem neuen Chef Phineas T. Ratchet ganz auf Gewinnmaximierung ausgerichtet.

Soweit ist der computeranimierte Film Robots eine weitere Version der Geschichte vom Landei, das in der Großstadt ankommt, erst einmal auf die Nase fällt und sich gegen alle Widerstände behaupten muss. Variiert wird die Erzählung hier dadurch, dass alle Protagonisten Roboter sind – Rodney heißt nicht umsonst Copperbottom, sein Hintern ist tatsächlich aus Metall.

Weiterlesen: Meine vollständige Kritik zu Robots erschien im März 2005 auf critic.de.

(Foto: Blue Sky Studios)

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später. (Homepage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.