Kurzfilm zum Wochenende: Nicolas et Guillemette (2008)

nicolas-guilemette

Ein Tanz von Draht und Plastikbändern, eine kleine Träumerei. Nicolas et Guillemette ist der bisher einzige Kurzfilm von Virginie Taravel, darin erwachen eines Nachts ein paar Flechtfiguren zur Musik einer Spieluhr zu eigenem Leben. Das Ganze braucht keine Worte. Auf der Homepage zum Film gibt es noch einige Bilder und mehr. 2009 wurde der Film auch auf dem Berliner Kuki-Festival gezeigt. Geeignet für Kinder ab 4 Jahren.

(Vor dem Video wird von allocine.fr u.U. französischsprachige Werbung eingeblendet.)

Schönes Wochenende!

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später. (Homepage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.