Kleinkram-Wochenrückblick

Wizard_of_OZ_3D_006750

Auf der Facebook-Seite zu diesem Blog veröffentliche ich im Lauf der Woche immer wieder kleine Hinweise, Trailer und Bilder, die mir interessant erscheinen; von diesen Beiträgen möchte ich in Zukunft halbwegs regelmäßig die wichtigsten auch hier im Blog selbst jeweils sonntags kurz zusammenstellen.

Die filmothek der Jugend NRW bietet eine DVD mit “Trickfilmschule” an – ein Schwung von Clips darüber, wie man mit seinen Kindern selbst kleine Animationsfilme drehen kann. Ist bestellt und bekommt hier demnächst hoffentlich eine etwas ausführlichere Würdigung. Oh, und die Wombles kriegen womöglich ein Remake aus Pixeln. Braucht das wer? Mir reicht das Original.

Arielle, die Meerjungfrau mit “Second Screen”

Dieser Clip kündigt eine Kino-Wiederaufführung von Arielle an, bei der man mittels einer App und mitgebrachten Tablets im Publikum allerlei Schnickschnack mitmachen kann. Ich bin da ein bißchen altmodisch und finde das nicht nur unnötig, sondern störend, aber auf Facebook gab es auch Stimmen, die das begrüßt haben.

Wieder im Kino: Der Zauberer von Oz

Und offenbar gibt es in Deutschland (anders als in Frankreich, wo Klassiker regelmäßig wieder in Kinos gezeigt werden) solche Wiederaufführung nur mit “Gimmicks”. So hat Der Zauberer von Oz nun eine Überarbeitung als 3D-Film erhalten…

Gerold von Digitale Leinwand hat die Details und Hintergründe dazu aufgeschrieben und hat auch eine (vorläufige) Liste der Kinos, in denen die Neufassung gezeigt wird – zum Teil aber auch “schlicht” in 2D, so dass wir womöglich einfach das Glück haben, ihn noch einmal im Kino sehen zu dürfen. Darauf freue ich mich schon jetzt.

(Foto: Kinostar)

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später. (Homepage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.