Kurzfilm zum Wochenende: Mickey Mouse – Croissant de Triomphe (2013)

croissant-de-triomphe

croissant-de-triomphe

Man ist sich dessen heute vielleicht gar nicht mehr so bewußt, aber früher brachten die Disney-Studios immer wieder den einen oder anderen Kurzfilm mit Mickey Mouse aka Micky Maus hervor – das ist schließlich auch die Form, in der der kleine Nager einst das Licht der Welt erblickte, in Plane Crazy anno 1928. Nun immerhin hatte, bereits im März, die ewige Durststrecke ein Ende mit diesem kleinen Film hier.

Mickey Mouse – Croissant de Triomphe bildet den Anfang einer 19-teiligen Kurzfilmreihe, die in Zusammenarbeit mit dem kanadischen Animationsstudios Mercury Filmworks und Paul Rudish (Powerpuff Girls, Dexters Labor) für den Disney-eigenen Fernsehsender Disney Channel entsteht.

schreibt Orlindo bei animationsfilme.ch und liefert dort noch einige weitere lesenswerte Hintergründe zu dem Kurzfilm. Mich persönlich beglückt er ja unter anderem auch deshalb, weil er nicht nur in Paris und mit Stereotypen über Frankreich spielt, sondern die wenigen gesprochenen Worte komplett Französisch sind – man kommt aber auch ohne sie wunderbar klar.

Schönes Wochenende!

(Foto: Disney)

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ungewohnt witzig und nett für einen Mickey-Mouse-Film.
    Leider lässt sich der Film nicht auf Pinterest veröffentlichen. Wenn jemand einen Tipp hat, ich würde mich freuen …

  2. Pingback: Kurzfilm zum Wochenende: Steamboat Willie (1928) | Kinderfilmblog

  3. Pingback: Kurzfilm zum Wochenende: Irrfahrt in Tokio (2013) | Kinderfilmblog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.