Verlosung: Die Abenteuer des Huck Finn

HuckFinn_Flosstotale

Ab 28. Juni gibt es Die Abenteuer des Huck Finn, der 2013 für den Deutschen Filmpreis als bester Kinderfilm nominiert war, auch fürs Heimkino (amazon: DVD, Blu-ray). Die Geschichte des Films beruht auf dem (fast) gleichnamigen Buch von Mark Twain und erzählt Geschichten von Huckleberry Finn, Tom Sawyer und dem Sklaven Jim. Der Film setzt damit den 2011 entstandenen Tom Sawyer fort (DVD, Blu-ray).

Huck_DVD_3DMit der freundlichen Unterstützung des Majestic Filmverleihs kann ich hier insgesamt vier kleine Geschenkpäckchen zum Film verlosen:

  • zweimal gibt es die DVD und das Buch Die Abenteuer des Huckleberry Finn von Mark Twain,
  • zweimal gibt es als Trostpreis das Hörspiel zum Film.

Um eines der vier Päckchen zu gewinnen, schreibt mir doch in den Kommentaren, welches Filmabenteuer Euch als Kinder am meisten mitgerissen hat – und gerne auch, warum. Bitte unbedingt eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Die Verlosung läuft bis kommenden Freitag, den 28. Juni 2013, um 23:30 Uhr. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

(Fotos: Majestic Filmverleih)

Autor: Rochus Wolff

Filmkritiker seit 2004. Vater seit etwas später. (Homepage)

97 Gedanken zu „Verlosung: Die Abenteuer des Huck Finn“

  1. Wenn wir von Abenteuern sprechen, dann war das bei mir sicher “Die Rote Zora”.
    Wahrscheinlich war es die “Faszination”, dass die Bande Dinge getan haben, die verboten sind (klauen) oder die man sich selber nicht trauen würde zu tun.

  2. Mein Lieblingshelt war damals “Silas”. Die spannenden Abenteuer die er mit seinen Freunden Bein-Gotik und Jenny sowie mit dem schwarzen Hengst erlebt hat haben mich einfach fastziniert. Denn mit waren Freunden kann an einfach alles schaffen.
    LG, Michael

  3. Als Kind war ich von der Schatzinsel absolut fasziniert. Immer wenn der 4-Teiler zu Weihnachten lief war ich nicht vorm Fernseher wegzubringen…:-)

  4. Das kalte Herz. Mein erster Kinobesuch mit meiner Schulklasse – 2. Klasse. Ich war völlig fertig nach dem Film wegen der vielen Herzen in den Gläsern …
    Filme in dem Sinne kannte ich noch nicht, denn wir hatten keinen Fernseher, den ersten Fernseher kauften wir 7 Jahre später.

  5. Ich habe die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn geliebt. Besonders der Schauspieler von Huckleberry Finn hatte es mir angetan. Ich fand seine Zahnlücke vorne so cool und wollte auch unbedingt eine haben…
    Toll fand ich auch Silas, da habe ich sogar ein Lied immer auf meiner Blockflöter gespielt.

  6. Am spannendsten fand ich als Kind tatsächlich den Film Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Vor allem vor Indianer Joe hatte ich als Kind Angst.

  7. Oh je da gab es soooo viel z. B. Jack Holborn , Silas , Die rote Zora , Fünf Freunde , Patrick Packart , Tim Thaler , Milchel aus Löneberga , Brüder Löwenherz , Pippi Langstumpf , Flipper, Karlson vom Dach , Luzi der Schrecken der Staße , Pan Tau , Ferien auf Saltkrokan , die Kinder von Bullerbüü und natürlich auch die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn.

  8. Ich oute mich mal als alter Sack, der als Kind den jährlichen TV-Wiederholungen von “Tschitti Tschitti Bang Bang” und “Der rote Korsar” entgegenfieberte.

  9. “Ronja die Räubertochter” von Astrid Lindgren: Das Buch hat mich fasziniert. Irgendwie erinnert auch Harry Potter an das Buch, so mit Gnomen und geheimnisumwitterte Burgen.
    Noch heute interessieren mich alte Schlösser und Burgen, oft schaue ich ganz genau, ob nicht irgendwo ein kleiner “Schatz” zu finden ist! Liebe Grüsse Willi

  10. Meine Helden waren alle, bei denen die Freundschaft im Mittelpunkt stand. Besonders haben mir Geschichten mit Freundschaften zwischen Tier und Mensch gefallen!

  11. Hallo,
    ich fand Michel aus Lönneberga immer am Besten, so lustig und nahe am Leben, alle Charaktere findet man auch im der echten Welt…und immer ist es irgendwie doch gut ausgegangen :)

    Grüße
    Katharina

  12. In meiner Kindheit war Pippi Langstrumpf und mittlerweile schauen meine Kinder es auch sobald es läuft. Ich schaue auch noch ab und zu mit…

    LG Irina

  13. Ich fand Pippi Langstrumpf toll,weil sie alles machen konnte was sie wollte und das sie so stark war,das habe ich bewundert.

  14. Michel aus Lönneberga fand ich damals wie auch heute echt klasse.
    (Habe mir die Serie auf DVD zugelegt, meine Tochter ist genauso begeistert.)

  15. Ich habe gerne Winnetou angeschaut, weil man halt als Jugendlicher Karl May verschlungen hat und Winnetou und Old Shatterhand in den Filmen immer ehrenhaft und den guten Helden verkörperte.

  16. Als Kind fand man viele Sendungen toll – manchmal treibt es einen dazu sie wieder aufleben zu lassen und man schaut sie sich gerne noch mal an:

    Das Nesthäkchen
    Die rote Zora
    Timm Thaler

    einfach toll und mitreißend

  17. Timm Thaler als Kinderserie und Reich und Arm mit Nick Nolte habe ich geliebt, letzteres wohl eher für Erwachsene, aber das war mir ja egal ;)

  18. Die Pipi Langstrumpf Filme fand ich super. Zum Fashing war Pipi Langstrumpfkostüm ein Muss^^
    Ich fand es einfach super wie stark Pipi ist und was sie immer so anstellt.

  19. Die Schatzinsel war das buch meiner Kindheit.
    Allein schon das Wort “Schatz” hat ausgereicht um
    des immer und immer wieder zu lesen und sich
    vorzustellen selbst dabei zu sein.

  20. Mich hat die Pippi Langstrumpf als Kind immer sehr begeistert, da sie immer alle Probleme lösen konnte und auch so ungemein stark war!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.