Verlosung: The Lego Movie

LEGO

LEGO

Ab 21. August gibt es The Lego Movie endlich auf DVD und Blu-ray für zuhause. Der komplett computeranimierte Trickfilm taucht in hyperaktive, actiongefüllte Lego-Welten ein:

Emmet, eine gewöhnliche, angepasste, durch und durch durchschnittliche LEGO-Figur, wird durch einen Zufall für eine ganz besondere Person gehalten, der es vorbehalten ist, die Welt zu retten. Denn ein bösartiger Tyrann möchte die ganze LEGO-Welt erstarren lassen. Zusammen mit einer Gruppe bekannter und unbekannter Helden macht Emmet sich daran, Business zu stoppen – aber auf solche Abenteuer ist er hoffnungslos unvorbereitet.

The_Lego_Movie_Cover_DVD_3D turnbeutel_gelb stickersheet shirt_emmet_kids emmet_minifigure

Dank der freundlichen Unterstützung von Warner Home Video kann ich hier im Blog fünf schöne Päckchen zum Film verlosen; jedes Päckchen enthält jeweils ein Kinder-T-Shirt (leider kann ich hier die Größen nicht vorab erfahren, tragt Eure Wunschgröße unten ein und ich schaue, ob wir den Wunsch erfüllen können), einen Turnbeutel, ein Set Aufkleber und eine Emmet-Legofigur. Als Hauptgewinn gibt es zusätzlich für eines der Päckchen noch den Film selbst auf DVD.
Weiterlesen →

Kurzfilm zum Wochenende: Helium Harvey (2014)

heliumharvey_still_20

heliumharvey_still_20

Bloß nicht zu heftig am Helium saugen! Sonst sieht man bald so aus wie die Runden Tiere – mit ähnlichem Effekt.

Aber der kurze Schreckmoment am Anfang von Helium Harvey leitet dann doch zu einer kurzen, phantastischen, wunderschönen Weltreise ein (der Blauwal!) – Regie führte Daniel Savage, auf seiner Website gibt es noch Hintergründe und ein Making-of.

Schönes Wochenende!

(via)

Kinostarts der Woche (14. August 2014): Planes 2, Saphirblau

planes-fire-and-rescue-14b

Diese Woche sind zwei neue Kinderfilme in den Kinos gestartet, beides Sequels: die Disney-Produktion Planes 2 – Immer im Einsatz sowie der zweite Teil der Trilogie Liebe geht durch alle Zeiten nach den Büchern von Kerstin Gier, Saphirblau. Hier ein kurzer Blick auf die Stimmung der Kritiker_innen: Weiterlesen →

Neue Kolumne bei filmstarts.de

Bildschirmfoto 2014-08-15 um 09.34.19

Ab heute werde ich alle zwei Wochen jeweils freitags auf filmstarts.de einen Film speziell für Familien vorstellen, und zwar nicht im Rahmen einer herkömmlichen Filmkritik, sondern als persönliche Empfehlung, mit einer kleinen oder großen Begründung, warum und für welche Kinder ich den Film besonders toll geeignet finde. Es wird dort um aktuelle Kinofilme ebenso gehen wie um DVD/Blu-ray-Neuveröffentlichungen, aber natürlich soll es auch um Klassiker gehen, die man sich immer wieder und jederzeit mit der Familie anschauen kann.

Die erste Kolumne zu Drachenzähmen leicht gemacht 2 findet Ihr hier; und ich würde mich freuen, wenn Ihr mich hier wissen lasst, wie Ihr das Format findet und was Ihr sonst so dazu denkt.

(Screenshot: filmstarts.de)

Hugo Cabret (2011)

hugo-cabret

hugo-cabret

Hugo Cabret (Asa Butterfield) ist ein Waisenjunge, der es sich – wir schreiben die späten 1920er Jahre – in den Gemäuern eines Pariser Bahnhofs halbwegs häuslich eingerichtet hat. Von seinem Vater (Jude Law), einem Uhrmacher, hat er nicht nur viel Wissen über dieses Handwerk geerbt, sondern auch einen Automaten, einen mechanischen Menschen, der offenbar schreiben kann. Vermutlich hat er einmal einem Zauberer gehört, und wenn Hugo ihn nur reparieren und sein Uhrwerk aufziehen könnte, würde er vielleicht eine Botschaft seines Vaters offenbaren…

Das ist die Ausgangssituation von Martin Scorseses visuell aufregendem Hugo Cabret, der sich zuerst ganz und gar als leicht mystisch aufgeladener Abenteuerfilm für Kinder ausgibt, um nach und nach die Richtung zu wechseln: Am Ende ist das 3D-Spektakel eine tiefe Verneigung vor den rauen, begeisterten Anfängen des Kinos und insbesondere vor seinem Protagonisten Georges Méliés.

Weiterlesen: Meine vollständige Kritik zu Hugo Cabret erschien im Februar 2012 auf kino-zeit.de.

Hugo Cabret (Hugo), USA 2011. Regie: Martin Scorsese. 126 Minuten, FSK 6. Erhältlich auf DVD und Blu-ray 3D.

(Foto: Paramount)

Trailerschau #7/2014

Die_Legende_der_Prinzessin_Kaguya_Szenenbilder_05

Die_Legende_der_Prinzessin_Kaguya_Szenenbilder_05

In den vergangenen Wochen (ich war ja auch in Urlaub) gab es eine ganze Reihe von Vorschauen auf neue Kinderfilme. (Auf Facebook poste ich sie immer wieder und aktuell; was dabei zusammenkommt, fasse ich hier im Blog nochmal zusammen.) Heute gibt es einen zweiten, stärker handlungsorientierten Trailer zu Die Pinguine aus Madagascar, erste bewegte Bilder aus Der kleine Medicus und Disneys starbesetztes Märchen Into the Woods. Hinzu kommt ein langer Trailer zu Big Hero 6 und Vorschauen auf Die Legende der Prinzessin Kaguya, Der kleine Nick macht Ferien und Night at the Museum sowie einen deutschen Trailer für den lang erwarteten SpongeBob Schwammkopf 3D. Weiterlesen →

Kurzfilm zum Wochenende: Silent (2014)

Mit dem Kurzfilm The Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore gewann das Animationshaus Moonbot Studios den Oskar für den besten animierten Kurzfilm; ihrem neuen Streifen sieht man nun mehr als nur eine vage Ähnlichkeit an. In wenigen Minuten geht es flott, flott, flott durch die Filmgeschichte, durch Genres und Klassiker, vom Stumm- zum Tonfilm – da spielt er mit der Beziehung zwischen Geräuschen, Musik und Bild, auch ihrem Wandel. Und weil das alles sehr schön kurzweilig ist, verzeiht man dem Film auch gerne, dass er sich am Ende als Werbefilm für Dolby entpuppt.

Schönes Wochenende!

(via)

Ab durch den Dschungel (2014)

Fusion x64 TIFF File

Fusion x64 TIFF File

Niedliche Tiere in der Wildnis gehen immer. Das scheint das Credo zu sein, dass man sich in Animationsfilmschmieden rund um die Welt zuraunt: von Zambezia bis Rio 2, von Madagascar bis Outback – besser gehen, so wird da wohl gedacht, allenfalls noch belebte Automobile und Flugzeuge. Dass vieles, was dann da entsteht, sich entweder ähnelt oder verteufelt nah an anderen Erfolgsfilmen ist, wen kümmert’s?

Der Splendid-Filmverleih hat mit seinem neuen Label „Splendid Animation“ im vergangenen Jahr einen solchen Film ins Kino gebracht, der sich in allem sehr nah an einen anderen Film schmiegte – Jets – Helden der Lüfte wollte möglichst viel von dem Kuchen abgreifen, den Disneys Planes an Geld einfahren sollte. Das Ergebnis war ein grausam peinliches Stück Animationsschrott ohne Herz und Seele; und eigentlich könnte man das gerne vergessen, wäre nicht der neue Animationsfilm des Verleihs ganz ähnlich gelagert. (Man darf also gespannt sein auf die Filme, die da noch folgen sollen.) Weiterlesen →

Verlosung: Planes 2 – Immer im Einsatz

PLA_Fire_Rescue_PR_Image_w1

planes-fire-and-rescue-99

Cars war seinerzeit einer der größten wirtschaftlichen Erfolge aus dem Hause Pixar; und so ist es kein Wunder, dass dem Film nicht nur ein Sequel folgte, sondern dass – inzwischen unter der Flagge Disneys – das Universum durch Flugzeuge erweitert wurde. Auf Planes im vergangenen Jahr folgt nun nach ziemlich genau einem Jahr, also sehr rasch die Fortsetzung Planes 2 – Immer im Einsatz, die am 14. August in die deutschen Kinos kommt.

Ausnahmeflieger Dusty kann wegen eines Getriebeschadens vorübergehend keine Rennen mehr fliegen. Als ein zusätzlicher Feuerwehrmann gesucht wird, will Dusty diese Aufgabe zu übernehmen. Doch dafür muss er zunächst durch eine harte Schule bei Rettungshubschrauber Blade Ranger und seinem Rettungsteam, einer Elitetruppe, die sich der ehrenvollen Aufgabe verschrieben hat, den großen Piston-Peak-Nationalpark vor gefährlichen Bränden und anderen Gefahren zu schützen. Als dann wirklich ein riesiger Waldbrand den Park bedroht, muss Dusty erneut seinen Mut unter Beweis stellen…

Planes2_Dusty-Stofftier PlanesFR_Schlüsselanhänger PlanesFR_StickerMit der freundlichen Unterstützung von Disney kann ich zum Kinostart von Planes 2 hier zwei Fan-Pakete verlosen, die jeweils einen Plüsch-Dusty, einen Schlüsselanhänger-Kompass und ein Sticker-Set enthalten.
Weiterlesen →

Kurzfilm zum Wochenende: Wombo (2013)

WomboPresse

WomboPresse

Es ist nicht leicht, ein einsames, auf der Erde gestrandetes Alien zu sein – vor allem, wenn man aussieht wie eine Kartoffel. Der von Wolkenlenker produzierte Film von Daniel Acht vermischt Realfilm gekonnt mit Computeranimationen, und zwischendurch ist es ganz schön spannend – vor allem, als die Gemüsesuppe gekocht wird.

Wombo lief im Juli auf dem renommierten internationalen Kinderfilmfestival Giffoni Experience und gewann dort den Kurzfilmpreis in der Kategorie “Elements +3″. Er kann auf tivi kostenlos angeschaut werden (ihn hier einzubinden geht allerdings leider nicht).

(Foto: Wolkenlenker)

Seite 1 von 3712345...102030...Letzte »